Website

MASIRI-Projekt: Kopplung von Mensch, Mobilität und Energiesystem

Rund 600.000 € aus KI-Förderrichtlinie ermöglichen die Forschung im interdisziplinären Projekt

Menschen haben vielfältige und komplexe Energieanforderungen, die sich ständig ändern. Dies erschwert die optimale und energieeffiziente Verteilung der Energie. Weiterlesen... 

Kleiner als ein Reiskorn

Am Institut für Medizintechnik der Universität zu Lübeck und der Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE werden winzig kleine, schwimmende Roboter entwickelt, die sich in Zukunft wie U-Boote durch den Körper steuern lassen sollen. Der entwickelte Mikroroboter ist kleiner als ein Reiskorn, nämlich nur 3 mm lang und 1,2 mm breit. Weiterlesen... 

Neue Daten zur Langzeit-Immunität von COVID-19-Infizierten

Immunität hält mindestens 10 Monate an: Kombination aus Zellimmunität und Antikörpern scheint ursächlich zu sein

Forscherinnen und Forscher an der Universität zu Lübeck und am Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck haben eine weitere Studie zur Dauer der Immunität nach einer COVID-19-Infektion abgeschlossen. Weiterlesen... 

Mit Künstlicher Intelligenz Schwachstellen von IT-Systemen finden

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Institute für IT-Sicherheit und Informationssysteme der Universität zu Lübeck mit 900.000 Euro
Durch die digitale Transformation erhöht sich die Abhängigkeit sämtlicher Lebensbereiche von immer komplexeren, vernetzten Computersystemen. Regelmäßige IT-Sicherheitstests sind dabei essentiell für einen umfassenden Schutz vor Cyberangriffen und Datenmissbrauch. Weiterlesen... 

Deutscher Krebspreis an Prof. Nikolas von Bubnoff verliehen

Der Preis zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der Onkologie

Für seine herausragende Arbeit in der Krebsmedizin und -forschung wurde Prof. Dr. Nikolas von Bubnoff, Professor der Universität zu Lübeck und Direktor der Klinik für Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, mit dem diesjährigen Deutschen Krebspreis geehrt. Weiterlesen... 

Universität zu Lübeck plant Studie zu Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung

Forscherinnen und Forscher entwickeln Methoden, die eine Untersuchung und Abschätzung des Verlaufs bei COVID-19 ermöglichen sollen. Der Rotary-Club Lübeck Burgtor unterstützt dieses Projekt mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro. Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) ist eine virale Erkrankung, welche verschiedene Organe befällt. In den Lungen verursacht COVID-19 Atemnot als Folge der entzündlichen Zell-Invasion.  Weiterlesen... 

Studie: Therapieansätze bei Lymphdrüsenkrebs

Eine Forschungsgruppe der Abteilung Systembiologie der Universität zu Lübeck und Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, haben die Entstehungsmechanismen einer seltenen und schwer behandelbaren Form von Lymphdrüsenkrebs weiter aufgedeckt. Ihre Erkenntnisse zeigen mögliche Ansatzpunkte für künftige, zielgerichtete Therapien und verbessern die Prognoseabschätzung für die Patientinnen und Patienten.  Weiterlesen... 

Bessere Krebsfrüherkennung

Das Landesprogramm Wirtschaft fördert ein Projekt zur Früherkennung von Pankreas-, Darm- und Lungenkrebs

Die Universität zu Lübeck, das Biotechnologieunternehmen CAMPTON Diagnostics GmbH, das Softwareunternehmen soventec GmbH und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) starten ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Entwicklung eines neuartigen, mobilen Messsystems für die Früherkennung speziell von Pankreas-, Darm- und Lungenkrebs. Weiterlesen... 

Neue Ansätze zur Therapie von Knochenmetastasen

In einem Übersichtsartikel in der viel gelesenen und zitierten medizinischen Fachzeitschrift Nature Reviews Clinical Oncology haben mit Prof. Perner aus der Pathologie der Universität zu Lübeck und des Forschungszentrums Borstel weitere hoch renommierte Wissenschaftler aus Hamburg, Dresden und Würzburg das aktuelle Wissen zu dem hoch komplexen Thema der Knochenmetastasen zusammengefasst und Ideen formuliert, mit welchen Forschungsansätzen die Medizin diesen fatalen Krankheitsverlauf in Zukunft besser verstehen und behandeln kann. Weiterlesen... 


Forschung

________________

Mittwoch, 18.05.2022

Neue Ansätze zur Verlaufsvorhersage von Epidemien

Wie wirken sich Meinungsbildung, Verschwörungstheorien und Verhalten auf Epidemien aus? Um diese Fragen besser beantworten zu können, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung zwei Forschungsverbünde mit Beteiligung der Universität zu Lübeck mit 780.000€. Nicht erst seit der...

Dienstag, 03.05.2022

Neuer DFG Forschungsverbund: Erblichkeit bei Herzinfarkt

DFG fördert mit 750.000 € ein Projekt zur Identifizierung von seltenen genetischen Varianten in Herzinfarktfamilien mittels Hochdurchsatz-Sequenzierung

Dienstag, 03.05.2022

Neuer Verbund zu Erblichkeit bei Herzinfarkt

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die Identifizierung von seltenen genetischen Varianten in betroffenen Familien - Langzeitkohorte über Jahrzehnte

Donnerstag, 21.04.2022

Schon abonniert? Der Newsletter der Universität

  • Den Newsletter abonnieren: Hier finden Sie das Bestellformular
Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat, immer am Fünfzehnten, per...