Website
Profil

Leitbild der Universität zu Lübeck

Präambel

1964 als Medizinische Akademie gegründet, hat die Universität zu Lübeck in den ersten 50 Jahren ihres Bestehens ihr medizinisches Profil in Forschung und Lehre zu einer erfolgreichen Life-Science-Universität entwickelt. Seit 2015 ist sie Stiftungsuniversität und knüpft damit an die über Jahrhunderte gewachsene und bedeutende Stiftungskultur der Hansestadt Lübeck an. Mit ihren eng vernetzten Forschungsfeldern auf den Gebieten der Medizin, Naturwissenschaft, Informatik und Technik fühlt sich die Universität zu Lübeck in besonderer Weise der gesellschaftlichen Aufgabe verpflichtet, mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zum medizinischen Fortschritt, zur Gesundheit und Heilung von Krankheiten sowie zu einem gerechten und friedvollen Zusammenleben der Menschen beizutragen. In ihrer forschungsbasierten, praxisnahen Lehre folgt sie einer umfassenden Bildungsidee und bildet Persönlichkeiten aus, die bereit sind, ihr Wissen in den Dienst der Gesellschaft zu stellen und Verantwortung zu übernehmen. 

Im Focus das Leben 

An der Schnittstelle von Medizin, Naturwissenschaft und Technik tragen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität zu Lübeck in interdisziplinärer Zusammenarbeit durch Entwicklung neuer Technologien und Behandlungsformen zum gesellschaftlichen Fortschritt bei. Ziel ist eine moderne Medizin und Technikentwicklung, die den Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen und seiner selbstbestimmten Verantwortung für die eigene Gesundheit in den Mittelpunkt stellt. 

Vernetzte Campus-Kultur und praxisorientierter Wissenstransfer 

Lehre, Forschung und Krankenversorgung bilden auf dem Campus eine Einheit. Für die Universitätsgemeinschaft und ihre Partner ist der Campus ein identitätsstiftender Ort. Die räumliche Nähe und der enge interdisziplinäre Austausch schaffen ideale Voraussetzungen für die Entwicklung neuer Erkenntnisse, fördern eine leistungsstarke und international anerkannte Wissenschaft und stärken den Wissens- und Technologietransfer. 

Forschendes Lernen und wertbasiertes Handeln 

Der humboldtschen Bildungsidee der Einheit von Forschung und Lehre verpflichtet, stellen forschungsnahes Lernen und die individuelle Förderung der Begabungen und Talente die zentralen Säulen der international anerkannten Lehre an der Universität zu Lübeck dar. Neben der hohen Qualität der akademischen Lehre und dem Bekenntnis zum Leistungsprinzip ist die wissenschaftliche Ausbildung geprägt durch die Vermittlung von Wahrheitssuche, Orientierung und Werten.

Weltoffener Dialog und gesellschaftliche Verantwortung 

In unserer Wissensgesellschaft prägt Wissenschaft alle Bereiche des gesellschaftlichen und privaten Lebens. Wissenschaft ist Grundlage für persönliche, politische und wirtschaftliche Entscheidungen. Hierdurch erhält Wissenschaft eine große gesellschaftliche Verantwortung, der sich die Universität zu Lübeck stellt. Sie fühlt sich kommenden Generationen unabhängig von ihrer Herkunft in einer freiheitlichen Welt verpflichtet. Sie erwartet Offenheit gegenüber dem Neuen und Andersartigen. Eigenverantwortung und die Verantwortung für die Gemeinschaft sind Grundlage unseres Wertekanons. Chancengleichheit und Transparenz prägen unser Miteinander. 

Universität in Bewegung 

Die Universität zu Lübeck versteht sich als Impulsgeberin und möchte mit ihren wissenschaftlichen Erkenntnissen einen nachhaltigen Beitrag zu der Entwicklung von Stadt und Region leisten. Sie sucht dazu aktiv den Austausch und die Kooperation mit Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Stiftungen und der allgemeinen Öffentlichkeit. Sie ist offen für gesellschaftliche Veränderungen und passt ihre Strategien und Maßnahmen auf der Basis ihrer Werte kontinuierlich an. Die Universität zu Lübeck versteht sich als ein aktiver Teil der Bürgergesellschaft in einer traditionsreichen Hanse- und Wissenschaftsstadt. 

Lübeck, Februar 2015