Website
Kommissionen

Ethikkommission

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Ethik-Kommission der Universität zu Lübeck. Untenstehend finden Sie allgemeine Informationen zur Ethik-Kommission und Antragstellung. Für weiterführende Informationen wählen Sie den entsprechenden Studientyp links im Menü.

Für eine persönliche Beratung nehmen Sie bitte Kontakt zur Geschäftsstelle auf.


WICHTIGE HINWEISE für Antragsteller zur Arbeit der EK während der Covid-19 Pandemie

Die Ethikkommission hat ihre Arbeitsweise den Corona-bedingten Einschränkungen angepasst.
Es kommt in den Abläufen zu keinen nennenswerten Verzögerungen.
Folgende Änderungen sind zu beachten:

  1. Antragsunterlagen sind ausschließlich elektronisch einzureichen (per E-Mail-Anhang oder postalisch auf CD-ROM). Die Einreichung in Papierform entfällt. Bitte beachten Sie dabei die neuen Informationen zur Einreichung von Sonstigen Studien.
  2. Die Schreiben der Ethikkommission werden weiter in Papierform verschickt und per E-Mail.
  3. Die Geschäftsstelle der Ethikkommission stellt den Publikumsverkehr bis auf weiteres ein. Von einem Besuch der Geschäftsstelle in Haus 2 ist abzusehen.   
  4. Nachfragen sind per E-Mail zu stellen; auf diesem Wege können auch Termine für telefonische Beratungsgespräche vereinbart werden.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Allgemeine Informationen

Durch wen ist ein Ethikantrag zu stellen?

Die Aufgaben und Zuständigkeiten der Ethik-Kommission regelt die Satzung der Ethikkommission der Universität zu Lübeck. Nach § 2 Abs. 1 und 2 gilt:

(1) Die Ethikkommission hat die Aufgabe, die durch Mitglieder der Universität zu Lübeck bzw. einer ihrer Einrichtungen (Aninstitute und Lehrkrankenhäuser) durchzuführenden Forschungsvorhaben mit Menschen (auch am Verstorbenen) und an entnommenem Körpermaterial sowie Vorhaben epidemiologischer Forschung mit personenbezogenen Daten ethisch und rechtlich zu beurteilen und die verantwortlichen Forscher und Forscherinnen zu beraten.

(2) Sie nimmt ferner die einer Ethikkommission von Rechts wegen zugewiesenen Aufgaben wahr, insbesondere gemäß dem Heilberufegesetz für Schleswig-Holstein, dem Arzneimittelgesetz, dem Medizinproduktegesetz, dem Transfusionsgesetz sowie der Strahlenschutz- und der Röntgenverordnung in der jeweils geltenden Fassung und den ergänzenden Verordnungen und Satzungen. Studien mit somatischer Zelltherapie, Gentransfer und genetisch veränderten Organismen sind ebenfalls Gegenstand ihrer Beurteilung.

Ferner regelt der Konventsbeschluss vom 04. Mai 2009:
Der Konvent beschließt, dass sich zur Stärkung der guten wissenschaftlichen Praxis sowie des Schutzes von Studienteilnehmern alle Angehörigen der Universität zu Lübeck bzw. des UK-SH, die Forschung an, mit und vom Menschen durchführen, vor Beginn des Forschungsvorhabens durch die Ethikkommission beraten lassen müssen. Diese Verpflichtung ist in geeigneter Form in die Satzung der Universität bzw. des UK-SH aufzunehmen.

Für Aktivitäten im Rahmen der Qualitätssicherung, die ohne primäres Forschungsinteresse durchgeführt werden, ist kein Antrag zu stellen.

Nicht für alle Forschungsvorhaben ist ein Antrag im Normalverfahren zu stellen („Sonstige Studien“), für manche ist eine Anzeige ausreichend. Erläuterungen hierzu finden Sie unter dem Menüpunkt „Anzeige“.

Bis wann muss ein Ethikantrag gestellt werden (Abgabefrist)?

Die Ethikkommission tagt an jedem ersten Donnerstag im Monat, jeweils um 16.30 Uhr.

Die Abgabe der Unterlagen erfolgt bis spätestens 3 Wochen vor dem Sitzungstermin.

Die nächsten Sitzungstermine sind am:
06.01.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 16.12.2021
03.02.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 13.01.2022
03.03.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 10.02.2022
07.04.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 17.03.2022
05.05.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 14.04.2022
02.06.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 12.05.2022
07.07.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 16.06.2022
04.08.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 14.07.2022
01.09.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 11.08.2022
06.10.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 15.09.2022
03.11.2022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 13.10.2022
01.122022, Abgabe der Unterlagen spätestens am 10.11.2022

Die Ethikkommission bearbeitet eingegangene Anträge zügig. Innerhalb weniger Tage wird zurückgemeldet, wenn die vorgelegten Unterlagen unvollständig sind. 

Die Bearbeitungszeit von vollständigen Anträgen im Normalverfahren, die auf einer der monatlichen Sitzungen der Ethikkommission beraten werden, liegt zwischen einem Monat (günstigster Fall) und  zwei Monaten (ungünstigster Fall) in Abhängigkeit vom Abgabetermin.

Eine Woche nach dem Sitzungstermin werden in der Regel die Voten der behandelten Anträge erstellt und im Anschluss an den Antragsteller versandt.

Welche Kriterien liegen der Beratung und Begutachtung zugrunde?

Der Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen bemüht sich um die Vereinheitlichung der Beratungs- und Begutachtungsprozesse seiner Mitglieder. In seinem Jahrbuch 2005 veröffentlichte er die von der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO) verabschiedeten "Empfehlungen zur Begutachtung klinischer Studien durch Ethikkommissionen" erstmals. Im Jahr 2012 wurden die Empfehlungen in einer überarbeiteten und aktualisierten Auflage publiziert. Es werden insgesamt 35 „Prüfpunkte“ genannt, die - verstanden als eine Liste von Merk- und Erinnerungsposten - für die wissenschaftliche, ethische und rechtliche Prüfung medizinischer Forschungsvorhaben von Bedeutung sind.  Interessierte Antragsteller*innen können auf eine Kurzform der 35 Prüfpunkte sowie auf die Langform zugreifen. Sie bieten eine Orientierung über Anforderungen und Erwartungen, die an ein Forschungsvorhaben aus der Sicht der Ethikkommission gestellt werden.

Gebühren

Die Gebühren zur Beratung von Forschungsvorhaben entnehmen Sie der Gebührenordnung.

Kommissionsmitglieder

Die Mitglieder der Ethikkommission werden vom Senatsausschuss Medizin für die Dauer von jeweils vier Jahren gewählt.

Sprechstunde

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen bieten eine „Sprechstunde“ an. Hier können vor allem inhaltliche Fragen zur Beantragung eines Ethikvotums gestellt werden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail.

Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen (AKEK)

 

Die Ethikkommission ist Mitglied des Arbeitskreises Medizinischer Ethik-Kommissionen der Bundesrepublik Deutschland. Auf der Website des Arbeitskreises werden unter anderem für Antragsteller hilfreiche Arbeitsunterlagen/Formulare angeboten.

 

Jahresbericht

Hier finden Sie unseren Jahresbericht 2020.

Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Kontakt

Ethikkommission der Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160
Haus 2
23562 Lübeck
ethikkommission(at)uni-luebeck(dot)de
Fax: 0451 3101 1024

Vorsitzender:
Herr Prof. Dr. med Alexander Katalinic  
Stellv. Vorsitzender:
Herr Prof. Dr. med Frank Gieseler

Geschäftsstelle

Sachbearbeitung:

Frau Janine Erdmann
Tel.: 0451 3101 1008
Sprechzeit: Di/Do/Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Frau Doris Seuthe
Tel.: 0451-3101 1025
Sprechzeit: Mo/Di/Mi 8:00-12:00 Uhr

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen:

Frau Dr. phil. Angelika Hüppe
Tel.: 0451 500 51 217

Frau Dr. rer. nat. Inga Kaufhold
Telefon: 0451 3101 1026

News

Die Ethikkommission der TU München hat eine elektronische Erstellungshilfe für Patienteninformation und Einwilligung - eTIC herausgegegeben, welche von allen Forschenden kostenfrei genutzt werden kann. Nutzen Sie diese gerne zur Erstellung Ihrer Aufklärungsmaterialien.