Website
Modulhandbuch ab WS 2016/17

Modul CS4660-KP04, CS4660

Prozessführungssysteme (ProzFueSys)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Psychologie 2016 (Wahlpflicht), Fachübergreifende Kompetenzen, 3. Fachsemester
  • Master Psychologie 2013 (Wahlpflicht), Fachübergreifende Kompetenzen, 3. Fachsemester
  • Master Medieninformatik 2014 (Pflicht), Informatik, 3. Fachsemester
  • Master Informatik 2012 (Wahlpflicht), Anwendungsfach Robotik und Automation, 2. oder 3. Fachsemester
  • Master Informatik 2012 (Pflicht), Anwendungsfach Medieninformatik, 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS4660-Ü: Prozessführungssysteme (Übung, 1 SWS)
  • CS4660-V: Prozessführungssysteme (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 55 Stunden Selbststudium
Lehrinhalte:
  • Einleitung und Übersicht
  • Incidents und Accidents
  • Fehler, Versagen und Verantwortung
  • Der Mensch als Faktor
  • Mentale, konzeptuelle und technische Modelle
  • Aufgabenanalyse und Aufgabenmodellierung
  • Ereignisanalyse und Ereignismodellierung
  • Arbeitsteilung und Automatisierung
  • Situation Awareness
  • Diagnostik und Kontingenz
  • Interaktion in Echtzeit: Konzeption und Design
  • Risiko und Sicherheit
  • Betrieb und Sicherheit
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden kennen die wichtigsten Theorien, Methoden und Systeme zur Überwachung und Steuerung von Prozessen.
  • Sie kennen die Definitionen und die Bedeutung der unterschiedlichen Verwendung der Begriffe Risiko und Sicherheit.
  • Sie können einschätzen, was bei der Entwicklung missions- und sicherheitskritischer Mensch-Maschine-Systeme zu bedenken ist und wie methodisch vorzugehen ist.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • M. Herczeg: Prozessführungssysteme – Sicherheitskritische Mensch-Maschine-Systeme und Interaktive Medien zur Überwachung und Steuerung von Prozessen in Echtzeit - München: de Gruyter - Oldenbourg-Verlag, 2014
  • M. Herczeg: Software-Ergonomie: Theorien, Modelle und Kriterien für gebrauchstaugliche interaktive Computersysteme - 4. erweiterte und aktualisierte Auflage. De Gruyter Studium, 2018
  • M. Herczeg: Interaktionsdesign - München: Oldenbourg-Verlag, 2006
  • J. Reason: Human Error - Boston: Cambridge University Press, 1990
  • J. Rasmussen, L. P. Goodstein, A. M. Peijtersen: Cognitive Systems Engineering - New York: Wiley, 1994
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Erfolgreiche Bearbeitung von Übungsaufgaben während des Semesters

Letzte Änderung:
28.10.2019

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module

Modulhandbuch als PDF

(Stand Oktober 2018)