Website
Modulhandbuch ab WS 2016/17

Modul PY4890-KP04, PY4890

Neuroanatomie (Neuroanat)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Psychologie 2016 (Wahlpflicht), Psychologie, ab 3. Fachsemester
  • Master Psychologie 2013 (Wahlpflicht), Psychologie, 1. oder 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • PY4890-V: Neuroanatomie (Vorlesung, 1 SWS)
  • PY4890-P: Neuroanatomie (Praktikum, 1 SWS)
Workload:
  • 30 Stunden Präsenzstudium
  • 90 Stunden Selbststudium
Lehrinhalte:
  • Arbeiten in interdisziplinären Teams mit Medizinstudenten
  • Entwicklung und Gliederung des Gehirns, Gyri, Sulci, Hirnhäute, Hirnarterien, Ventrikelräume, Hirnbahnen, Prosencephalon, Allocortex, Isocortex, Cerebellum
  • Entwicklung vertiefter anatomischer Kenntnisse am menschlichen Präparat
  • Die Bedeutung der Lagebeziehung für die Funktion
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • In nahezu allen Disziplinen der Psychologie, die die Heilkunde betreffen, sind gute neuroanatomische Kenntnisse von großem Vorteil. In diesem Kurs erarbeiten sie in intensiver Kleingruppenarbeit gemeinsam mit Studierenden der Medizin detailliertes neuroanatomisches Wissen. Neben theoretischen Grundlagen werden Fertigkeiten vermittelt, die zu fortgeschrittenem Verständnis und der Interpretation der ärztlichen Befundung neurologischer Untersuchungsergebnisse befähigen.
  • Die Reflektion über Sterben und Tod, Mensch als medizinisches
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • B-Schein (unbenotet)
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
  • Prof. Dr. med. Peter König
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Vergabe von Leistungspunkten und Benotung:
Die Teilnahme an allen Kurstagen zur Präparation ist als Studienleistung obligatorisch.

Letzte Änderung:
7.1.2020

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module

Modulhandbuch als PDF

(Stand Oktober 2018)