Website
Modulhandbuch ab 2016

Modul ME2100-KP04, ME2100SJ14

Einführung in die Biomedizinische Optik (EinfBMO14)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Medizinische Informatik 2019 (Wahlpflicht), Medizinische Informatik, 4. bis 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2014 (Wahlpflicht), Medizinische Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahlpflicht), Informatik, 6. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahlpflicht), Life Sciences, 6. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 6. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2016 (Wahlpflicht), Life Sciences, 6. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • ME2100-V: Einführung in die Biomedizinische Optik (Vorlesung, 2 SWS)
  • ME2100-P: Einführung in die Biomedizinische Optik (Praktikum, 1 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 55 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Absorption und Lichtstreuung im Gewebe (Mie, Rayleigh)
  • Messung von optischen Gewebeparametern, Mathematische Beschreibung der Lichtausbreitung
  • Grundlagen der Photophysik
  • Grundlagen der Spektroskopie, fluoreszierende Marker, und Durchflusszytometrie
  • Laser für die Biomedizin
  • Grundlagen der Photochemie und Photobiologie
  • Thermische Wirkung auf Biomoleküle und Gewebe
  • Gewebeablation mit Pulslasern
  • Nichtlineare Absorption und plasmavermittelte Schneideeffekte
  • Intraokulare Photodisruption, Laserlithotripsie, refraktive Chirurgie, und Zellchirurgie
  • Grundlagen der Licht-, Fluoreszenz- und Laser-Scanningmikroskopie
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können die grundlegenden physikalischen Phänomene und Gesetze bei Lichtausbreitung und Absorption im Gewebe benennen und darstellen.
  • Sie können die Wechselwirkung von Licht und Gewebe inhaltlich schildern und mathematisch beschreiben.
  • Sie erwerben einen Überblick über diagnostische und therapeutische Verfahren im Bereich der Biomedizinischen Optik und können diese auflisten, beschreiben und vergleichen.
  • Sie erwerben einen Überblick über optische Instrumente für biomedizinische Anwendungen und können deren Funktionsweise erklären.
  • Sie können die Möglichkeiten und Grenzen der mikroskopischen Bildgebung beurteilen.
  • Sie können die erworbenen Kenntnisse auf praktische Anwendungen übertragen.
  • Die Studierenden besitzen die fachliche, Sozial- und Kommunikationskompetenz zur Diskussion & Lösung von Übungsaufgaben zur Biomedizinischen Optik in Gruppen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
  • Dr. rer. nat. Norbert Linz
Literatur:
  • H.P. Berlien, G. Müller (eds): Applied Laser Medicine - Springer 2003
  • M. Niemz: Laser-Tissue Interactions - 3rd Edition, Springer 2007
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
17.4.2020