Website

Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften

Bachelor- und Master-Studiengang

Zur Lösung immer komplexer werdender Probleme in Medizin, Biotechnologie und Pharmazie sind mathematische Methoden und neueste Computertechnik unverzichtbar. Der Studiengang bereitet Sie auf die boomende interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit Biowissenschaftlern und Medizinern vor und ist in dieser Kombination deutschlandweit nahezu einmalig.

Schwerpunkt

Unser Studiengang Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften legt großen Wert auf die Vermittlung einer breiten Basis in den wichtigen Kerngebieten der Mathematik. Zugleich erfolgt die grundlegende Ausbildung in den medizinisch-naturwissenschaftlichen Fächern sowie in der Informatik.

Sie haben an der Universität zu Lübeck die Option, sich entweder verstärkt in Themen der Lebenswissenschaften, der Bildgebung und -verarbeitung oder der Genetischen Epidemiologie zu vertiefen.

Berufsperspektiven

Gut ausgebildete Mathematikerinnen und Mathematiker an der Schnittstelle von Mathematik, den Lebenswissenschaften und der Computertechnologie haben überduchschnittlich gute Berufsaussichten in einer inzwischen fast eigenständigen Branche: Neben Pharma- und Biotechnologieunternehmen zeigen beispielsweise Medizintechnik- und Softwareunternehmen starkes Interesse an unseren Absolventen etwa in der Mathematischen Modellierung oder als Algorithmenentwickler in der Life-Science- oder Entwicklungsabteilung, als Statistiker oder als Data Analyst.

Kennenlernen

Haben Sie Interesse gefunden am Studiengang?
Dann könnte Sie interessieren:

Fünf gute Gründe
Berufsbild
Info-Veranstaltungen
Bewerbung
Fragen & Antworten


Studiengang Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften



Universität

Besuchen Sie uns auch bei Facebook

Täglich neue Meldungen aus der Universität finden Sie immer auch auf unserer Facebook-Seite

Besuchen und liken Sie uns unter https://www.facebook.com/UniLuebeck/ und schreiben Sie uns Ihre Meinung! Auch auf Twitter und Youtube ist die Uni jetzt verstärkt aktiv.

Zuständig für die Präsenz der Universität in den Sozialen Medien ist Elena Vogt, die als CrossMedia-Redakteurin in der Stabsstelle Kommunikation arbeitet. Die 32-Jährige bildet die Schnittstelle zwischen Studierenden und Professoren auf der einen und den Medien auf der anderen Seite. Jeder, der auf dem Campus interessante Themen hat, kann sich an die Redakteurin wenden. In einem Gespräch erarbeitet man dann gemeinsam, worin die besondere Relevanz des Themas besteht und welche Informationskanäle dafür am besten in Frage kommen. Frau Vogt hat Print- und Online-Kanäle im Blick und ist auch zuständig für Social Media.

Bevor Elena Vogt an die Uni kam, hat sie Germanistik und Geschichte studiert und bei den Lübecker Nachrichten volontiert. Außer bei den LN arbeitete Frau Vogt als Online-Redakteurin und Bloggerin für ZEIT Online, die B.Z. und zuletzt für die Kreiszeitung in Bremen und Niedersachsen. Sie ist in Bielefeld geboren, in Lübeck aber privat „sehr verwurzelt“, wie sie sagt. Auch die Nähe zur Ostsee schätzt sie an der Hansestadt sehr.

Elena Vogt freut sich, an der Universität zu Lübeck zu arbeiten, da sie großes Interesse an wissenschaftlichen Themen hat und „weil gerade zahlreiche interessante Projekte mit den Kollegen entwickelt werden“. Sie hofft, dass sie mit den Studierenden und Professoren viele spannende Themen in die Medien bringen wird und dass sie zukünftig viel bewegen kann.

Die Besetzung einer CrossMedia-Stelle und die Einrichtung eines ständigen, campusweiten Redaktionsteams, das von Elena Vogt koordiniert wird, sind Teil der neuen Kommunikationsstrategie der Universität. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Artikel „Auf vielen Wegen durch den Mediendschungel“ in focus LIVE, dem Magazin für Mitarbeiter, Freunde und Förderer der Universität (01/2017, S. 14 ff).

So erreichen Sie Elena Vogt:

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Besuchen Sie uns auch bei Facebook

Täglich neue Meldungen aus der Universität finden Sie immer auch auf unserer Facebook-Seite



Lehrpreis „Heliprof 2016“ für Dr. Norbert Linz

Die Fachschaft MINT zeichnete den Wissenschaftler des Instituts für Biomedizinische Optik für...



Universität erleichtert ihren Studierenden den Einstieg in die Hochschulmathematik

Vorkurs Mathematik für die neuen Erstsemester auf zwei Wochen ausgeweitet und so stark angenommen...



Erfolgreiche BioMedTec Studierendentagung

Masterstudierende der Biomedizintechnik und der Lebenswissenschaften präsentierten die Ergebnisse...



Prof. Ulrike Krämer Universitätsprofessorin

Prof. Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Ulrike M. Krämer wurde zum 1. März 2014 unter Berufung in das...



Studiengänge