Website
Modulhandbuch (ab WS 2020/21)

Modul PS4640-KP04

Technikethik (TE)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2020 (Pflicht), Fachübergreifende Kompetenzen, 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • PS4640-S: Technikethik (Seminar, 1 SWS)
  • PS4640-V: Technikethik (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 30 Stunden Eigenständige Projektarbeit
  • 60 Stunden Selbststudium
  • 30 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Grundbegriffe und Methoden der Ethik
  • Ethische Entscheidungsmodelle
  • Autonome Systeme im Kontext gesellschaftlichen Wandels
  • Fallbeispiele neuer und ungelöster ethischer Fragestellungen aufgrund moderner und neuartiger Technologien
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden erkennen ethische und gesellschaftliche Herausforderungen innovativer Technologien und können diese konkret und präzise formulieren.
  • Die Studierenden können zukünftige und existierende Technologien hinsichtlich assoziierter ethischer Fragestellungen analysieren.
  • Die Studierenden können Entscheidungen in Fallbeispielen auf Basis verschiedener ethischer Modelle bewerten.
  • Die Studierenden können präzise ethisch argumentieren und ihre Meinung in Diskussionen vertreten.
  • Die Studierenden kennen grundlegende zukünftige ethische Fragestellungen bezüglich der Robotisierung und der Entwicklung autonomer Systeme und künstlicher Intelligenzen.
  • Die Studierenden können ihre Erkenntnisse im Sinne interdisziplinärer Zusammenarbeit klar kommunizieren.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Wird vom Dozenten festgelegt
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • van de Poel, Ibo; Royakkers, Lambèr: Ethics, Technology, and Engineering - An Introduction - Wiley-Blackwell
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Letzte Änderung:
28.10.2019