Website
Modulhandbuch ab 2016

Modul MA4450 T-INF

Modulteil: Modellierung Biologischer Systeme (MoBSa)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Informatik 2019 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2020 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2019 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2014 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • MA4450-Ü: Modellierung biologischer Systeme (Übung, 1 SWS)
  • MA4450-V: Modellierung biologischer Systeme (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 10 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 65 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
Lehrinhalte:
  • Einfache zeitdiskrete deterministische Modelle
  • Strukturierte zeitdiskrete Populationsdynamik
  • Erzeugende Funktionen, Galton-Watson-Prozesse
  • Markov-Ketten mit Anwendungen
  • Modellierung von Daten und Datenanalyse
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Studierende haben Kenntnis von elementaren zeitdiskreten Modellen zur Modellierung biologischer Prozesse
  • Sie entwickeln die Fähigkeit, Ideen aus verschiedenen mathematischen Disziplinen zusammenzuführen
  • Sie haben Kompetenzen in Datenanalyse und Modellierung
  • Sie entwickeln Kompetenzen zur interdisziplinären Arbeit
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Übungsaufgaben
  • Prüfungsform hängt vom übergeordneten Modul ab
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
  • Prof. Dr. rer. nat. Karsten Keller
Lehrende:
  • Prof. Dr. rer. nat. Karsten Keller
Literatur:
  • F. Braer, C. Castillo-Chavez: Mathematical Models in Population Biology and Epidemiology - New York: Springer 2000
  • H. Caswell: Matrix Population Modells - Sunderland: Sinauer Associates 2001
  • S. N. Elaydi: An Introduction to Difference Equations - New York: Springer 1999
  • B. Huppert: Angewandte Lineare Algebra - Berlin: de Gruyter 1990
  • U. Krengel: Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik - Wiesbaden: Vieweg 2002
  • E. Seneta: Non-negative Matrices and Markov Chains - New York: Springer 1981
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine (Die Kompetenzen der vorausgesetzten Module werden für dieses Modul benötigt, die Module stellen aber keine Zulassungsvoraussetzung dar.)

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Teil von CS4441.
VL ist identisch mit der im Modul MA4450-MML.

(Ist Modulteil von CS4441, CS4516-KP12)
(Ist ähnlich MA4450-MML)
Veranstaltungen werden auch genutzt in CS4442-KP12.

Letzte Änderung:
29.11.2019