Website
Modulhandbuch (ab WS 2016/17)

Modul PY3820-KP04

Nachqualifizierung 2 - Klinische Psychologie (Nach2Kli)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Auf Nachfrage
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Psychologie 2013 (Wahlpflicht), Psychologie, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Psychologie 2016 (Wahlpflicht), Psychologie, Beliebiges Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • PY2820-S Nachqualifizierung 2 - Klinische Psychologie (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 90 Stunden Selbststudium
  • 30 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Merkmale und Funktion von Prävention und Rehabilitation unter Berücksichtigung der Belange unterschiedlicher Alters- und Patientengruppen inklusive der Kennzeichen, Ziele, Aufgaben, Indikationen und Methoden von Prävention und Rehabilitation
  • Programme der Prävention und Rehabilitation unter Berücksichtigung der Belange unterschiedlicher Altersgruppen
  • Allgemeine Verfahrenslehre, Rahmenbedingungen, Kriterien, Ziele und Wirkfaktoren psychotherapeutischer Interventionen unabhängig von der Therapieschule
  • Vertiefung der wissenschaftlich geprüften und anerkannte psychotherapeutische Verfahren und Methoden, inklusive theoretischer Fundierung, Wirkmechanismen, Strategien und Methoden, Durchführung, Indikation und Wirksamkeit
  • Anerkannte Merkmale für die Bewertung der wissenschaftlichen Evidenz der wissenschaftlich geprüften und anerkannten psychotherapeutischen Verfahren und Methoden sowie evidenzbasierten Neuentwicklungen
  • Vertiefung Verhaltenstherapie: Theoretischer Hintergrund, Wirkmechanismen, Strategien und Methoden, Durchführung, Indikation und Wirksamkeit
  • Vertiefung psychodynamische Psychotherapie (Analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie): Merkmale und theoretischer Hintergrund, Behandlungstechniken, Wirkprinzipien, Durchführung und Indikation
  • Vertiefung Systemische Psychotherapie und Beratung: Theoretischer Hintergrund, Prinzipien, Idiografische Systemmodellierung, Wirkprinzipien, therapeutische Haltungen, Methoden, Indikation, Wirksamkeit
  • Vertiefung Humanistische und experientielle Psychotherapieverfahren (Personenzentrierte Psychotherapie und Emotionsfokussierte Psychotherapie): Theoretischer Hintergrund, Durchführung, Indikation und Wirksamkeit
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Befähigung, Rehabilitations- und Präventionsprogramme nach vorgegebenen Kriterien zu bewerten und kritisch zu reflektieren
  • Studierende sind in der Lage verhaltens- und verhältnisorientierte Präventions-, Interventions- und Rehabilitationsmerkmale und -konzepte zum Erhalt oder zur Wiederherstellung von Gesundheit oder zur Verminderung von Gesundheitsbeeinträchtigungen zu kennen, zu unterscheiden, sie in ihrer Wirksamkeit einzuschätzen und über ihre Anwendung zu entscheiden
  • Studierende erkennen gesundheitsrelevante Aspekte verschiedener Lebenswelten einschließlich vorhandener Ressourcen und Resilienzfaktoren
  • Sie können Schnittstellen und Kooperationsmöglichkeiten von Lebens- Versorgungs- oder Organisationsbereichen nutzen und diese ausbauen
  • Die Studierenden werden befähigt, die wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Ansätze sowie evidenzbasierte Neuentwicklungen einschließlich ihrer jeweiligen historischen Entwicklung, den Indikationsgebieten und der Wirksamkeit, ihrer Ätiologie- und Störungsmodelle und den ihnen zugehörigen psychotherapeutischen Methoden zu kennen und in ihrer Wirkungsweise und Einsetzbarkeit beurteilen zu können.
  • Sie erwerben grundlegende Kompetenzen darin, anerkannte Behandlungsleitlinien unter Berücksichtigung aller Alters- und Patientengruppen für die Indikationsstellung, Behandlungsplanung sowie die angemessene Patienteninformation einschließlich der Information weiterer beteiligter oder zu beteiligender Personen anwenden zu können.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Hoyer, J. & Knappe, S. (2020): Klinische Psychologie & Psychotherapie - 3. Auflage. Springer
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zur Belegung des Moduls:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Teilnahme an Modul-Prüfung(en):
- Keine

Modulprüfung(en):
- PY3820-L1 Nachqualifizierung 2 - Klinische Psychologie, Klausur, 90 Min, 100% der Modulnote

Letzte Änderung:
6.8.2021

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module

Modulhandbuch als PDF

(Stand Oktober 2021)