Website
Modulhandbuch bis 2016

Modul CS1601-KP04, CS1601

Grundlagen der Multimediatechnik (MMTechnik)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:
4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Biophysik 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 5. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2019 (Wahlpflicht), Kernbereich Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Medieninformatik 2020 (Pflicht), Medieninformatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2020 (Wahlpflicht), Medieninformatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2016 (Wahlpflicht), Kernbereich Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 4. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor IT-Sicherheit 2016 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Medieninformatik 2014 (Pflicht), Medieninformatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik Kernbereich, 5. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2012 (Wahlpflicht), Informatik Kernbereich, 6. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahlpflicht), Informatik, 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2012 (Pflicht), Anwendungsfach Medieninformatik, 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS1601-Ü: Grundlagen der Multimediatechnik (Übung, 1 SWS)
  • CS1601-V: Grundlagen der Multimediatechnik (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 55 Stunden Selbststudium
  • 45 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Physiologische Wahrnehmung
  • Analoge Medientechnik
  • Digitalisierung
  • Digitale Ton-, Bild- und Videotechnik
  • Haptische Technologien
  • Grundlagen der Datenkompression
  • Speichermedien
  • Medienübertragung (Broadcast / Streaming)
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Studierende können die grundlegenden Funktionen und Prinzipien von Multimedia-Systemen erläutern.
  • Sie können die Möglichkeiten und Limitierungen der menschlichen Wahrnehmung beurteilen.
  • Sie können Randbedingungen und Technologien für die Erfassung, Verarbeitung, Speicherung, Übertragung und Wahrnehmung von Multimedia einschätzen.
  • Sie können die spezifischen Vor- und Nachteile von analoger und digitaler Medientechnik abwägen.
  • Sie können geeignete technische Komponenten und Verfahren zur Konzeption von Multimediasystemen einsetzen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Thomas Görne: Tontechnik - Hanser 2011
  • Ulrich Schmidt: Professionelle Videotechnik - Springer 2009
Sprache:
  • Englisch, außer bei nur deutschsprachigen Teilnehmern
Letzte Änderung:
17.7.2019