Website
Modulhandbuch bis 2016

Modul CS1002-KP04, CS1002

Einführung in die Logik (Logik)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:
4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Medieninformatik 2020 (Pflicht), Informatik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2019 (Pflicht), Grundlagen der Informatik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2020 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2019 (Pflicht), Informatik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Medieninformatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2016 (Pflicht), Grundlagen der Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor IT-Sicherheit 2016 (Pflicht), Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2014 (Pflicht), Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2014 (Pflicht), Grundlagen der Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2011 (Pflicht), Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft 2011 (Wahlpflicht), Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahl), Informatik, 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2012 (Pflicht), Grundlagen der Informatik, 1. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS1002-V: Einführung in die Logik (Vorlesung, 2 SWS)
  • CS1002-Ü: Einführung in die Logik (Übung, 1 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 65 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 10 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Grundbegriffe der Syntax: Alphabet, String, Term, Formel
  • Grundbegriffe der Semantik: Belegung, Struktur, Modell
  • Grundbegriffe der Kalküle: Axiome, Beweise
  • Formalisierung und Kodierung von Problemen und Systemen
  • Überprüfung von Formalisierungen auf Korrektheit und Erfüllbarkeit
  • Syntax und Semantik der Aussagenlogik
  • Syntax und Semantik der Prädikatenlogik
  • Beweiskalküle
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Studierende können die Konzepte Syntax und Semantik anhand der Beispiele Aussagen- und Prädikatenlogik erklären
  • Sie können Formalisierungen mittels logischer Systeme und formale Beweise mittels Beweissystemen erstellen
  • Sie können die Methoden der Logik auf einfache praktischen Anwendungen übertragen
  • Sie können diskrete Problemstellungen formalisieren
  • Sie können Beweismuster modifizieren, um eigene einfache Beweise zu führen
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Uwe Schöning: Logik für Informatiker - Spektrum Verlag, 1995
  • Kreuzer, Kühlig: Logik für Informatiker - Pearson Studium, 2006
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Letzte Änderung:
17.7.2019