Website
Modulhandbuch ab 2016

Modul MA4100-KP05

Überlebenszeitanalyse (UebAnaKP05)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Unregelmäßig
Leistungspunkte:


5
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2016 (Wahl), Mathematik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Master Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2016 (Wahlpflicht), Mathematik, 1., 2. oder 3. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2023 (Wahlpflicht), Mathematik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Master Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2023 (Wahlpflicht), Mathematik, 1., 2. oder 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • MA4100-Ü: Überlebenszeitanalyse (Übung, 1 SWS)
  • MA4100-V: Überlebenszeitanalyse (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 30 Stunden Eigenständige Projektarbeit
  • 15 Stunden Präsenzstudium
  • 90 Stunden Selbststudium
  • 15 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Einführung in die Überlebenszeitanalyse
  • Kaplan-Meier-Methode
  • Log-Rang-Test
  • Das Cox-Regressionsmodell und seine Eigenschaften
  • Die Proportionalitätsannahme
  • Die stratifizierte Cox-Modell
  • Parametrische Überlebenszeitanalyse
  • Ereigniszeitanalysen für rekurrente Ereignisse
  • Ereigniszeitanalse für konkurrierende Risiken
  • Design Aspekte für RCTs
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können die verschiedenen Zensierungsmechanismen erklären, die zur Überlebenszeitanalyse führen.
  • Sie können die wichtigsten Begriffe der Überlebenszeitanalyse definieren.
  • Sie können Kaplan-Meier-Schätzer als Punkt- und Intervallschätzer berechnen.
  • Sie können den Log-Rang-Test für zwei und mehr Gruppen berechnen.
  • Sie können die Proportionalitätsannahme des Cox-Modells erklären.
  • Sie können Cox-Modelle schätzen.
  • Sie können die Proportionalitätsannahme überprüfen.
  • Sie können Exponential- und Weibullmodelle berechnen.
  • Sie können die Besonderheiten von rekurrenten Ereignissen und konkurrierende Risiken erklären.
  • Sie können Modelle für rekurrente Ereignisse und konkurrierende Risiken schätzen.
  • Sie können eine RCT mit einem time-to-event Endpunkt designen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Mündliche Prüfung
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
  • Dr. Maren Vens
Lehrende:
  • Dr. Maren Vens
Literatur:
  • Kleinbaum DG, Klein M: Survival Analysis: A Self-Learning Text - 3rd Edition - 2012
Sprache:
  • Englisch, außer bei nur deutschsprachigen Teilnehmern
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zur Belegung des Moduls:
- Keine (die Kompetenzen der unter „Setzt voraus“ genannten Module werden für dieses Modul benötigt, sind aber keine formale Voraussetzung)

Zulassungsvoraussetzungen zur Teilnahme an Modul-Prüfung(en):
- Erfolgreiche Bearbeitung von Übungsaufgaben gemäß Vorgabe am Semesteranfang

Modulprüfung(en):
- MA4100-L1: Überlebenszeitanalyse, mündliche Prüfung, 30 min, 100 % der Modulnote

Letzte Änderung:
26.11.2021