Website
Modulhandbuch und Praxiscurriculum

Modul GW3020-KP05, PT3010-KP05

Interprofessionelle Kommunikation und Versorgung (IpKoV)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


5
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Physiotherapie 2022 (Pflicht), Wissenschaftliche Theorie und Praxis, 7. Fachsemester
  • Bachelor Pflege 2020 (Pflicht), Übergreifende Aufgaben in der Pflege, 5. Fachsemester
  • Bachelor Pflege 2018 (Pflicht), Übergreifende Aufgaben in der Pflege, 5. Fachsemester
  • Bachelor Physiotherapie 2018 (Pflicht), Wissenschaftliche Theorie und Praxis, 5. Fachsemester
  • Bachelor Pflege 2017 (Pflicht), Übergreifende Aufgaben in der Pflege, 5. Fachsemester
  • Bachelor Physiotherapie 2017 (Pflicht), Wissenschaftliche Theorie und Praxis, 5. Fachsemester
  • Bachelor Ergotherapie / Logopädie 2018 (Pflicht), Übergreifendes Handeln im Gesundheitswesen, 1. Fachsemester
  • Bachelor Physiotherapie 2016 (Pflicht), Wissenschaftliche Theorie und Praxis, 5. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • GW3020-Ü: Patientenzentrierte Kommunikation in komplexen Versorgungssituationen (Übung, 1 SWS)
  • GW3020-P: Interprofessionelles Entscheiden und Handeln in komplexen Versorgungssituationen (Praktikum, 1 SWS)
  • GW3020-S: Interprofessionelles Entscheiden und Handeln in komplexen Versorgungssituationen (Seminar, 1 SWS)
Workload:
  • 105 Stunden Selbststudium
  • 45 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Kommunikationstheoretische Grundlagen, verbale und nonverbale Kommunikation
  • Techniken der Gesprächsführung
  • Beratung (Patienten/Angehörige), Gesundheitsaufklärung, Instruktionen, Patientenführung und Gruppendynamik
  • Schriftliche Kommunikation
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Interdisziplinäre Kommunikation
  • Erstellung von Behandlungskonzepten im interdisziplinären Team
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden kennen Theorien der verbalen und nonverbalen Kommunikation und können angemessene und berufsbezogene Gespräche mit Patienten-, Angehörigen und Personen interdisziplinärer Fachrichtungen führen.
  • In Gesprächssituationen können sie spezielle oder schwierige Umstände der einzelnen Gesprächspartner sowie sich selbst reflektieren und Ihre Gesprächsführung individuell angemessen adaptieren.
  • Sie sind in der Lage eigenständig Beratungsgespräche zu führen und zu analysieren.
  • Im Hinblick auf kulturelle Unterschiede können Sie Ihre Kommunikation interkulturell reflektieren, analysieren und adaptieren.
  • Sie können in multidisziplinären Teams interdisziplinäre Strategien zur umfassenden Patientenversorgung finden und dokumentieren.
  • Sie sind in der Lage, präzise mündliche und schriftliche Berichterstattungen zu formulieren.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Projektarbeit
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zugangsvoraussetzungen zum Modul:
keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
keine

Modulprüfung:
Projektarbeit
Die Benotung erfolgt aus der Bewertung der Projektarbeit.
Prüfungsleistungen gelten als erbracht, wenn sie mit mind. ausreichend bewertet wurden.
Ab 2021 wird die Prüfungsform ein B-Schein (unbenotet), bis dahin gilt die Projektarbeit als Prüfungsform.

Für Pflegestudierende (Pflege 2020) sind in dieses Modul Praxisstunden integriert.

(Anteil Institut für Gesundheitswissenschaften an Ü ist 40%)
(Anteil Institut Sozialmedizin und Epidemiologie- Sektion Pflege an Ü ist 60%)
(Anteil Institut für Gesundheitswissenschaften an S ist 15%)
(Anteil Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie - Sektion Pflege an S ist 75%)
(Anteil Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie- Sektion Pflege an P ist 60%)
(Anteil Institut für Gesundheitswissenschaften an P ist 40%)

Letzte Änderung:
13.9.2021