Website
Modulhandbuch Bachelor Medizinische Informatik ab WS 2014/15

Modul CS1300-KP04, CS1300

Einführung in die Medizinische Informatik (EMI)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Informatik 2019 (Wahlpflicht), Einführungsveranstaltung Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2020 (Wahlpflicht), Medizinische Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2019 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Medizinische Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2016 (Wahlpflicht), Einführungsveranstaltung Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2014 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Medizinische Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2011 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Medizinische Informatik, 1. Fachsemester
  • Bachelor Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahl), Informatik, 5. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft 2011 (Pflicht), Grundlagen der Informatik, 3. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2012 (Pflicht), Anwendungsfach Medizinische Informatik, 1. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS1300-Ü: Einführung in die Medizinische Informatik (Übung, 1 SWS)
  • CS1300-V: Einführung in die Medizinische Informatik (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 55 Stunden Selbststudium
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Grundbegriffe und Methoden der Medizinischen Informatik
  • Überblick über Berufsfelder in der Medizinische Informatik
  • Einführung in das deutsche Gesundheitssystem
  • Einführung in die Medizinische Dokumentation, inkl. Patientenakte
  • Informationssysteme im Gesundheitswesen
  • Begriffssysteme in der Medizin (Klassifikationen, Terminologien)
  • Medizinische Informatik in der klinischen Praxis
  • Prinzipien der medizinischen Bilderzeugung: Röntgen, Ultraschall, CT, MRT
  • Grundlagen der medizinischen Bildverarbeitung und Visualisierung
  • Medizinische Sensordatenauswertung
  • Medizinische Entscheidungsunterstützung für die Diagnostik und Therapie
  • Gesundheitstelematik
  • Datenschutz in der medizinischen Anwendung
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden kennen die Grundbegriffe und ausgewählte Methoden der Medizinischen Informatik.
  • Sie kennen die Hauptmerkmale des deutschen Gesundheitssystems.
  • Sie können Ziele und Typen medizinischer Dokumentation sowie Inhalte elektronischer Patientenakte darlegen.
  • Sie kennen Anforderungen an klinische Informationssysteme.
  • Sie können SQL-Anfragen an relationale Datenbanken formulieren.
  • Sie können die Prinzipien der medizinischen Bilderzeugung darlegen.
  • Sie können die Grundlagen der medizinischen Bildverarbeitung und Visualisierung erläutern.
  • Sie kennen ausgewählte Anwendungsbeispiele für medizinische Sensordatenauswertung.
  • Sie kennen ausgewählte Verfahren der medizinischen Entscheidungsunterstützung.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
29.11.2019