Website
Modulhandbuch

Modul GW4100-KP08

Forschungsmethoden in den Gesundheitswissenschaften (FMetGW)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


8
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Gesundheits- und Versorgungswissenschaften 2019 (Pflicht), Forschung in den Gesundheits- und Versorgungswissenschaften, 1. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • GW4102-S: Evidenzsynthese (Seminar, 1 SWS)
  • GW4101-V: Forschungsmethoden der klinischen Epidemiologie (Vorlesung, 2 SWS)
  • GW4101-Ü: Forschungsmethoden der klinischen Epidemiologie (Übung, 1 SWS)
  • GW4100-V: Qualitative Forschung (Vorlesung, 1 SWS)
  • GW4100-Ü: Qualitative Forschung (Übung, 1 SWS)
Workload:
  • 150 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 90 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Einführung in die klinische Epidemiologie
  • Diagnostische Studien
  • Häufigkeitsmaße
  • Studiendesigns (randomisierte kontrollierte Studien, Kohortenstudien, Fall-Kontrollstudien, Querschnittstudien)
  • Effektmaße
  • Zufall, Bias und Confounding
  • Kausalität
  • Studienplanung und Auswertung
  • Kritisches Lesen und Bewerten von wissenschaftlichen Originalarbeiten
  • Unterschiedliche Methodologien qualitativer Forschung und deren methodische Umsetzung: u.a. Grounded Theory, Ethnografie, Narrative Forschung, Partizipative Forschung
  • Forschungsprozess in der qualitativen Forschung: insbesondere Entwicklung von Forschungsfragen, Datenerhebung und Strategien der Fallauswahl (u.a. unterschiedliche Formen von Interviews, Gruppendiskussion, teilnehmende Beobachtung, theoretical Sampling)
  • Theoretisch-methodologische Begründungen sowie methodenspezifische und übergreifende Gütekriterien qualitativer Forschung
  • Literaturrecherche und Bewertung
  • Evidenz extrahieren und zusammenfassen
  • Ableitung von Empfehlungen
  • Systematische Reviews
  • Quantitative Synthesen
  • Qualitative Synthesen
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Wissen und Verstehen: Die Studierenden können die Begriffe Krankheitsregister, Inzidenz, Prävalenz, Mortalität, Letalität erläutern und entsprechende Maßzahlen interpretieren.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Sie können beurteilen, für welche spezifische Fragestellung welches Studiendesign als adäquat anzusehen ist.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Sie können beurteilen, ob die angewandte Studienmethodik zu zuverlässigen oder zu verzerrten Ergebnissen führt.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Sie können die interne und externe Validität sowie die Berichtsqualität einer wissenschaftlichen Originalarbeit formal analysieren und kritisch bewerten.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Sie sind in der Lage Daten, Ergebnisse, Methoden epidemiologischer Forschung und wissenschaftliche Originalarbeiten im Kontext von Medizin und Epidemiologie zu bewerten.
  • Wissen und Verstehen: Die Studierenden vertiefen ihre Kenntnisse zu unterschiedlichen Methodologien und Methoden der qualitativen Forschung und verstehen deren erkenntnistheoretischen Grundlagen. Sie erwerben vertieftes Wissen zu Gütekriterien und methodischen Vorgehensweisen im qualitativen Forschungsprozess.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Die Studierenden können unterschiedliche qualitative Studien theoretisch-methodologisch einzuordnen und Entscheidungen und methodische Vorgehensweisen im Forschungsprozess kritisch bewerten.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Die Studierenden können ihr Erkenntnisinteresse methodologisch einordnen, Fragestellungen formulieren und Strategien zur Umsetzung im Forschungsprozess, insbesondere bezüglich der Datenerhebung und zum Sampling entwickeln.
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Die Studierenden können anhand einer Forschungsfrage eine Literaturrecherche durchführen und gefundene Literatur kritisch bewerten
  • Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen: Die Studierenden können die wissenschaftliche Evidenz einer Studie kritisch bewerten.
  • Wissen und Verstehen: Die Studierenden können das Konzept systematischer Reviews erläutern.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
  • Laura Schumann, M.Sc.
  • Prof. Dr. Katharina Röse
  • Denise Wilfling, M.A.
Literatur:
  • R. H. Fletcher, S. W. Fletcher: Epidemiologie - Grundlagen und Anwendung - Huber 2007
  • L. Gordis: Epidemiologie - Verlag im Kilian 2008
  • Przyborski A, Wohlrab-Sahr M: Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch - 4. Aufl. München: Oldenburg Verlag, 2014.
  • Creswell J: Qualitative Inquiry and Research Design. Choosing among five approaches - 4rd. ed. Thousend Oak et al., SAGE Publication, 2018.
Sprache:
  • Sowohl Deutsch- wie Englischkenntnisse nötig
Letzte Änderung:
22.9.2020