Website
Modulhandbuch

Modul MA1500-KP08, MA1500

Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 2 (LADS2)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:
8
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor MIW ab 2020 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Informatik ab 2019 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme ab 2020 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik ab 2019 in Planung (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Zweitfach Mathematik Vermitteln (Pflicht), Mathematik, 4. Fachsemester
  • Bachelor Informatik ab 2016 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor MML ab 2016 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor IT-Sicherheit (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Biophysik (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik ab 2014 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor MIW ab 2014 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2014 und 2015 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik vor 2014 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor MML (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor MIW vor 2014 (Pflicht), Mathematik, 2. Fachsemester
  • Bachelor Informatik vor 2014 (Pflicht: fachliche Eignungsfeststellung), Mathematik, 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 2 (Übung, 2 SWS)
  • Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 2 (Vorlesung, 4 SWS)
Workload:
  • 25 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 125 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 90 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Lineare Gleichungssysteme und Matrizen
  • Determinanten
  • Lineare Abbildungen
  • Orthogonalität
  • Eigenwerte
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Studierende verstehen die fortgeschrittenen Begriffe der Linearen Algebra.
  • Studierende verstehen fortgeschrittene Denkweisen und Beweistechniken.
  • Studierende können fortgeschrittene Denkweisen und Beweistechniken anwenden.
  • Studierende können fortgeschrittene Zusammenhänge aus der Linearen Algebra erklären.
  • Fachübergreifende Aspekte:
  • Studierende können fortgeschrittene theoretische Konzepte auf verwandte Fragestellungen übertragen.
  • Studierende besitzen eine fortgeschrittene Modellbildungskompetenz.
  • Studierende können komplexe Aufgaben in der Gruppe lösen.
  • Studierende können Lösungen komplexer Aufgaben vor einer Gruppe vorstellen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Übungsaufgaben
  • Präsentation der eigenen Lösung einer Übungsaufgabe
  • Klausur
  • E-Tests
Voraussetzung für:
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • G. Fischer: Lineare Algebra: Eine Einführung für Studienanfänger - Vieweg+Teubner
  • G. Strang: Lineare Algebra - Springer
  • K. Jänich: Lineare Algebra - Springer
  • D. Lau: Algebra und diskrete Mathematik I + II - Springer
  • G. Strang: Introduction to Linear Algebra - Cambridge Press
  • K. Rosen: Discrete Mathematics and Its Applications - McGraw-Hill
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
18.4.2019