Website
Modulhandbuch und Praxiscurriculum

Modul GW2002-KP05

Quantitative Forschung für Therapiewissenschaften (QuanFoTh)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


5
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Ergotherapie / Logopädie 2018 (Pflicht), Wissenschaftliche Grundlagen und Methoden, 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • GW2002-Ü: Forschungspraxis quantitativ (Übung, 2 SWS)
  • GW2002-V: Quantitative Forschung für Therapiewissenschaften (Vorlesung, 1 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 105 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
Lehrinhalte:
  • Der quantitative Erkenntnisprozess und Operationalisierung
  • Stichprobe und Population, Variablen, Daten, und das „Skalenproblem“
  • DESKRIPTIVE STATISTIK: 1. Werte der zentralen Tendenz und Dispersionsmaße 2. Grafische Darstellung und Interpretation 3. Deskriptive univariate Auswertung von Daten mit unterschiedlichem Skalenniveau 4. Deskriptive Auswertung bivariater Verteilungen 5. Statistische Kennwerte und Effektstärken
  • INFERENZSTATISTIK: 1. Von der Population zur Stichprobe und vice versa 2. Analyse von Zusammenhängen von Häufigkeitsdaten /Korrelation und Kausalität 3. Prinzipien des statistischen Hypothesentestens: Der Signifikanztest 4. Statistische Analyse von Zusammenhangshypothesen 5. Statistische Analyse von Unterschiedshypothesen (parametrische und nichtparametrische Verfahren)
  • Fragebogenentwicklung
  • Interpretation und Präsentation von Forschungsergebnissen
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden kennen verschiedene Ansätze, Designs und Methoden der quantitativen Forschung und können diese hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit auf logopädische/ergotherapeutische/physiotherapeutische Fragestellungen einordnen.
  • Sie sind in der Lage, praxisbezogene Fragestellungen zu entwickeln, und ein entsprechendes Forschungsdesign zu identifizieren.
  • Sie kennen potentiell konfundierende Faktoren in der Entwicklung von Studiendesigns, sowie Gefährundungen der externen/internen Validität von Studien. Sie kennen Maßnahmen um diese Bias-Faktoren zu vermindern.
  • Sie können Studienergebnisse unterpretieren und darstellen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
  • Prof. Annette Baumgärtner, PhD
Lehrende:
  • Institut für Gesundheitswissenschaften
  • Prof. Annette Baumgärtner, PhD
  • Prof. Dr. Kerstin Lüdtke
Literatur:
  • Nachtigall, C.; Wirtz, M.: Wahrscheinlichkeitsrechnung und Inferenzstatistik - 6. Auflage, 2013; Beltz Juventa
  • Wirtz, M.; Nachtigall, C: Deskriptive Statistik. Statistische Methoden für Psychologen Teil 1 - 6. Auflage, 2012; Beltz Juventa
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul: Erfolgreiches Absolvieren des Moduls GW1000

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung: Erfolgreiche Bearbeitung von zu Beginn der Veranstaltung definierten Prüfungsvorleistungen

Modulprüfung: Klausur
Die Benotung erfolgt allein aus der Bewertung der Klausur. Prüfungsleistungen gelten als erbracht, wenn sie mit mindestens ausreichend bewertet wurden.

(Anteil Institut für Gesundheitswissenschaften an V und Ü ist 100%)

Letzte Änderung:
30.9.2021