Website
Modulhandbuch WS 2019/2020

Modul GW1130-KP08

Neurowissenschaften für Gesundheitsfachberufe (NeuroGW)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


8
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Ergotherapie / Logopädie 2018 (Pflicht), Medizin, 1. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • PY3001-S: Neuropsychologie, Neuroanatomie (Seminar, 1,5 SWS)
  • GW1130-V: Nosologie neurologischer Störungen (Vorlesung, 2 SWS)
  • PY3000-V: Neuropsychologie (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 83 Stunden Präsenzstudium
  • 157 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
Lehrinhalte:
  • Vertiefendes Verständnis zu neurologischen Erkrankungen, peripheren Erkrankungen, Ataxie, Aphasie und Apraxien, Schlaganfall, Demenz, entzündlichen Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Multiple Sklerose, Anfallserkrankungen, Neuroonkologie, Myopathien, neurogenetischen Erkrankungen, Parkinson-Syndromen, myasthenen Syndromen, degenerativ-atrophischen Störungen, metabolisch toxischen Störungen, Rückenmarkssyndromen
  • Diagnostik, Untersuchungslogik, Syndromlehre sowie Behandlungsoptionen/ therapeutische Methoden neurologische / neuropsychologische Erkrankungen bzw. Störungsbilder
  • Auffrischung der neuroanatomischen Grundlagen
  • Geschichte der klinischen Neuropsychologie
  • Neuropsychologische Untersuchung und Begutachtung (Sprache, Sensorik, Aufmerksamkeit, visuelle Verarbeitung und Objekterkennung, räumliche Orientierung und Neglectsyndrome, Lern- und Gedächtnisprozesse sowie Exekutivfunktionen )
  • Entwicklung und Altern
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden erwerben Kompetenzen in der Beschreibung von Struktur-Funktionsbeziehungen zwischen Gehirn und mentalen Funktionen und können Bezüge zu modernen neurowissenschaftlichen Theorien herstellen.
  • Sie kennen die erweiterten Grundlagen neurologischer und neuropsychologischer Erkrankungen bzw. Störungsbilder (insbesondere Pathogenese, Ätiologie, Symptomatik, Krankheitsverläufe und Heilungsprozesse) und können mögliche Interventionen benennen und darstellen.
  • Sie kennen den Einfluss spezieller Pathologien auf den Organismus und können darüber hinaus Besonderheiten spezieller und akut/ kritischer Versorgungssituationen reflektierend betrachten.
  • Sie besitzen ein grundsätzliches Verständnis für die Versorgung von Patienten mit neurologischen/ neuropsychologischen Erkrankungen bzw. Störungsbildern.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Sturm, Herrmann & Münte: Lehrbuch der klinischen Neuropsychologie - Spektrum
  • Hartje & Poeck: Klinische Neuropsychologie - Thieme
  • Masuhr & Neuman: Neurologie - Thieme
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Prüfungsleistungen gelten als erbracht, wenn sie mit mindestens ausreichend bewertet wurden. Die Benotung erfolgt aus der Bewertung der Klausur. Zu Beginn des Semesters können Prüfungsvorleistungen festgelegt werden, die vor der Prüfungsleistung erbracht und positiv bewertet werden müssen. Dies können z.B. kurze Referate und Kurzpräsentationen sein.

(Anteil Neurologie an V ist 50%)
(Anteil Psychologie II an V ist 50%)
(Anteil Psychologie II an S ist 100%)

Letzte Änderung:
17.7.2019

Modulhandbuch als PDF

Modulhandbuch additiver Bachelorstudiengang Ergotherapie/Logopädie (Stand Apr 2022)

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module