Website
Modulhandbuch

Modul CS5330-KP06

Mensch-Maschine-Systeme (MMS)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:


6
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Gesundheits- und Versorgungswissenschaften 2019 (Wahlpflicht), Digitales Gesundheitswesen, 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS5330-S: Potenziale und Grenzen digitaler Technologien (Seminar, 1 SWS)
  • CS5330-V: Interaktionstechnologien (Vorlesung, 2 SWS)
  • CS5331-V: Mensch-Maschine-Interaktion in der Gesundheitsversorgung (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 105 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 75 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Menschliche Informationsverarbeitung und Handlungsprozesse
  • Modelle für Mensch-Maschine-Systeme und Interaktive Medien
  • Benutzermodellierung und spezielle Nutzergruppen
  • Altersgerechte Gestaltung von Mensch-Maschine-Systeme
  • Bewertung von Mensch-Maschine-Systeme im Gesundheitswesen
  • Methoden und Ansätze zur Messung von Akzeptanz und User Experience
  • Mensch-Roboter Interaktion und Mensch-Roboter Kooperation
  • Social Robotik und Emotionale Interaktion
  • Innovative Konzepte und Systeme
  • Grundlagen der Interaktionstechnologien
  • Graphische Interaktionssysteme (GUI)
  • Touch Interfaces
  • Gesten- und Spracherkennung, Sensoren für Ganzkörperinteraktion
  • Interaktionstechnologien auf Basis von Augensteuerung und Mimik, Emotionserkennung
  • Organische Nutzerinterfaces (OUI)
  • Brain-Computer-Interfaces
  • Ambiente Interaktionssysteme
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden sind in der Lage, systematisch und theoretisch fundiert Methoden zur Gestaltung von Benutzungsschnittstellen interaktiver Systeme anzuwenden.
  • Sie kennen neben den psychologischen und informatischen Grundlagen auch Erkenntnisse und Methoden aus dem Graphik- und Kommunikationsdesign.
  • Sie können vorhandene Systeme kategorisieren und Konzepte zu deren Verbesserung entwickeln.
  • Sie kennen die technischen Grundlagen aktueller Interaktionstechnologie und können Möglichkeiten und Grenzen abschätzen.
  • Sie haben eine gute Übersicht über den aktuellen Stand der Entwicklung von technischen Interaktionssystemen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Setzt voraus:
Modulverantwortliche:
Lehrende:
Sprache:
  • Sowohl Deutsch- wie Englischkenntnisse nötig
Letzte Änderung:
17.7.2019