Website
Modulhandbuch ab WS 2018/19

Modul LS2805-KP04

Experimentelle Biologische Chemie (ExpBiolCh)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Molecular Life Science 2018 (Wahlpflicht), Life Sciences, 4. Fachsemester
  • Bachelor Molecular Life Science 2016 (Wahlpflicht), Life Sciences, 4. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • LS2805-Ü: Experimentelle Biologische Chemie (Übung, 1 SWS)
  • LS2805-V: Experimentelle Biologische Chemie (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 70 Stunden Selbststudium
Lehrinhalte:
  • Bei der rekombinanten Herstellung von Proteinen sind häufig affinitätschromatographische Reinigungsschritte erforderlich. Dafür muss im Regelfall ein für das Protein spezifischer Ligand an einer festen Phase immobilisiert werden, an den das Protein mit hoher Affinität binden kann. Als Beispiel dient die humane Blutgruppe B Galactosyltransferase, für die im Rahmen des Praktikums ein solches Affinitätsmaterial hergestellt wird.
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Durchführung einfacher organisch-chemischer Synthesen
  • Eigenständige Planung einer einfachen organischen Synthese
  • Reinigung und Charakterisierung chemischer Syntheseprodukte mit Hilfe von NMR und MS
  • Erwerb von Fähigkeiten zum selbstständigen und selbsttätigen Experimentieren
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Seminarvortrag
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • : Aktuelle Fachpublikationen
Sprache:
  • kann in Deutsch oder Englisch durchgeführt werden (nach Absprache mit den Teilnehmern)
Bemerkungen:

Die Zeiteinteilung für das Praktikum ist frei. Es sind daher maximal 6 Plätze pro Semester zu vergeben.

Letzte Änderung:
24.9.2019