Website
Modulhandbuch ab WS 2014/15

Modul LS4130 A

Modulteil: Membranbiophysik (Biophy2Mem)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2020 (Modulteil eines Wahlmoduls), Mathematik/Naturwissenschaften, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2020 (Modulteil eines Wahlmoduls), Modulteil, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2014 (Modulteil eines Wahlmoduls), Mathematik/Naturwissenschaften, Beliebiges Fachsemester
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2014 (Modulteil eines Wahlmoduls), Mathematik/Naturwissenschaften, Beliebiges Fachsemester
  • Master Molecular Life Science 2009 (Modulteil eines Pflichtmoduls), Strukturbiologie, 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • LS4131-Ü: Grundlagen der Membranbiophysik (Übung, 1 SWS)
  • LS4131-V: Grundlagen der Membranbiophysik (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 75 Stunden Selbststudium
Lehrinhalte:
  • Vorlesung und Übung: Bedeutung und Funktion biologischer Membranen: Struktur, physikalische Funktion, dynamische Modelle
  • Grundlagen der Membrankomponenten
  • Thermodynamische Selbstaggregation und Rokonstitutionsmodelle
  • Mechanische Eigenschaften von Membranen
  • Transmembrane- und Intrinsische-Membranpotentiale
  • Physikalische Prinzipien der Membrantransportmechnismen
  • Untersuchungen an Lipidmonoschichten
  • Elektrische und optische Messungen an planaren Lipiddoppelschichten
  • Beispiele für Interaktionen zwischen Peptiden/Proteinen und planaren Membranen
  • Spektroskopische Untersuchungen an Membranen und Membranproteinen
  • Licht- und Kraftmikroskopie an Membranen
  • Übung: Übungen zu den Themen der Vorlesung
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können die Bestandteile und den Aufbau von biologischen Membranen erläutern.
  • Sie können die Rolle und Funktion von Membranlipiden und –proteinen erläutern.
  • Sie können die mechanischen und elektrischen Eigenschaften von Membranen erläutern.
  • Sie können die Rekonstitution von künstlichen Lipidmembranen erklären.
  • Sie können die Methoden zur Untersuchung von künstlichen und natürlichen Membranen erläutern.
  • Sie können die Anwendung biophysikalischer Methoden auf biomedizinische Fragestellung, wie z.B. die Charakterisierung membranaktiver Toxine, erläutern.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
  • Siehe Hauptmodul
Lehrende:
  • Prof. Dr. rer. nat. Thomas Gutsmann
  • PD Dr. rer. nat. Andra Schromm
  • Dr. Christian Nehls
Literatur:
  • G. Adam, P. Läuger, G. Stark: Physikalische Chemie und Biophysik - Springer-Verlag, 4. Auflage 2003
  • W. Hanke, R. Hanke: Methoden der Membranphysiologie - Spektrum Akademischer Verlag, Auflage 1997
  • Ole G. Mouritsen: Life - As a Matter of Fat - Springer 2005, ISBN 987-3-540-23248-3
  • Thomas Heimburg: Thermal Biophysics of Membranes - Whiley-VCH 2007, ISBN 978-3-527-40471-1
  • Lukas K. Buehler: Cell Membranes - Garland Science 2016, ISBN 978-0-8153-4196-3
Sprache:
  • Englisch, außer bei nur deutschsprachigen Teilnehmern
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Keine

(Ist Modulteil von ME4250-KP12)

Veranstaltungen auch genutzt in BP4510-KP12.

Letzte Änderung:
9.12.2019

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module