Website
Modulhandbuch ab WS 2014/15

Modul ME4050-KP04, ME4050

Grundlagen Magnetischer Methoden in der Medizin (GMMM)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Unregelmäßig
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2020 (Wahlpflicht), Mathematik/Naturwissenschaften, Beliebiges Fachsemester
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2014 (Wahlpflicht), Mathematik/Naturwissenschaften, Beliebiges Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • ME4050-Ü: Grundlagen Magnetischer Methoden in der Medizin (Übung, 1 SWS)
  • ME4050-V: Grundlagen Magnetischer Methoden in der Medizin (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 55 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
Lehrinhalte:
  • Grundlagen des Magnetismus
  • Dia- , Para-, Ferromagnetismus sowie spezielle Formen wie Superparamagnetismus
  • Wechselwirkungen zwischen magnetischen Feldern und magnetischen Festkörpern
  • Kolloidale Suspensionen von magnetischen Nanopartikeln
  • Messung magnetischer Felder
  • Detektion magnetischer Festkörper
  • Manipulation magnetischer Festkörper und Ferrofluide mit Magnetfeldern
  • Verhalten magnetischer Nanopartikel in biologischen Matrizen.
  • Magnetische Erregung des peripheren Nervensystems und transkranielle Magnetstimulation (TMS)
  • Magnetometrie in der medizinischen Anwendung (z. B. magnetische Relaxometrie, Magnetenzephalographie, Magnetoneurographie)
  • Bildgebende Verfahren mit magnetischen Feldern (z. B. MRT, MPI, MRX)
  • Therapieansätze mit magnetischen Nanopartikeln
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Studierende kennen die Grundlagen des Magnetismus.
  • Sie wissen, welche magnetischen Methoden in der Medizin genutzt werden und auf welcher Grundlage diese beruhen.
  • Sie verstehen die unterschiedlichen Formen von Magnetismus.
  • Sie können physikalische Probleme modellieren, die magnetische Felder und Festkörper umfassen.
  • Sie verstehen, wie magnetische Festkörper und Magnetfelder detektiert werden.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Chikazumi: Physics of Ferromagnetism - Oxford Science Publications
  • Thanh: Magnetic Nanoparticles: From Fabrication to Clinical Applications - CRC Press
  • Buzug & Borgert: Magnetic Particle Imaging - Springer
  • Tumanski: Handbook of Magnetic Measurements - CRC Press
Sprache:
  • Sowohl Deutsch- wie Englischkenntnisse nötig
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine (Die Kompetenzen der vorausgesetzten Module werden für dieses Modul benötigt, die Module stellen aber keine Zulassungsvoraussetzung dar.)

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
15.11.2019

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module