Website
Modulhandbuch ab WS 2014/15

Modul CS4510-KP12, CS4510

Signalanalyse (SignalAna)

Dauer:


2 Semester
Angebotsturnus:


Jährlich, kann sowohl im SoSe als auch im WiSe begonnen werden
Leistungspunkte:


12
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2020 (Vertiefungsmodul), Informatik/Elektrotechnik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2020 (Vertiefungsmodul), Technologiefach Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Informatik 2019 (Wahlpflicht), Vertiefungsmodule, Beliebiges Fachsemester
  • Master Biophysik 2019 (Vertiefungsmodul), Vertiefung, 1. und 2. Fachsemester
  • Master IT-Sicherheit 2019 (Vertiefungsmodul), Vertiefung Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medizinische Ingenieurwissenschaft 2014 (Vertiefungsmodul), Informatik/Elektrotechnik, 1. und/oder 2. Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2014 (Vertiefungsmodul), Technologiefach Informatik, 2. und/oder 3. Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Vertiefungsmodul), Vertiefung, 2. und/oder 3. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • Siehe CS5194 T: Projektpraktikum Signal- und Bildverarbeitung (Projektarbeit, 3 SWS)
  • Siehe CS4220 T: Mustererkennung (Vorlesung mit Übungen, 3 SWS)
  • Siehe CS5275 T: Ausgewählte Methoden der Signalanalyse und -verbesserung (Vorlesung mit Übungen, 3 SWS)
Workload:
  • 40 Stunden Prüfungsvorbereitung
  • 20 Stunden Schriftliche Ausarbeitung
  • 60 Stunden Gruppenarbeit
  • 150 Stunden Selbststudium
  • 90 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Grundzüge der statistischen Signalanalyse
  • Grundlagen der Merkmalsextraktion und Mustererkennung
  • Lineare Optimalfilter
  • Adaptive Filter
  • Spektralanalyse
  • Grundzüge der Multiraten-Signalverarbeitung
  • Anwendungen in der Verarbeitung von Sprach- und Bildsignalen
  • Planung und Realisierung typischer Signalverarbeitungsanwendungen im Team
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können die Grundlagen der stochastischen Signalbeschreibung und Optimalfilterung erläutern.
  • Sie können die lineare Schätztheorie beschreiben und anwenden.
  • Sie können die Grundlagen adaptiver Systeme beschreiben.
  • Sie können die Grundlagen der Merkmalsextraktion und Klassifikation erklären.
  • Sie können Multiraten-Signalverarbeitungssysteme analysieren und entwickeln.
  • Sie kennen typische praktische Anwendungen der gelernten Signalverarbeitungskonzepte.
  • Sie sind in der Lage, Signalverarbeitungssysteme eigenständig und im Teamwork zu entwerfen und anzuwenden.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Mündliche Prüfung
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • : Siehe Literatur in den Modulteilen
Sprache:
  • Sowohl Deutsch- wie Englischkenntnisse nötig
Bemerkungen:

(Besteht aus CS4220 T, CS5275 T, CS5194 T)

Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Die erfolgreiche Lösung der Projektaufgabe, Seminarvortrag und Übungsaufgaben sind Prüfungsvorleistungen.

Letzte Änderung:
10.12.2019

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module