Website
Modulhandbuch ab WS 2007/08

Modul CS2101-KP04, CS2101

Eingebettete Systeme (ES)

Dauer:


1 Semester
Angebotsturnus:


Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:


4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Informatik 2019 (Wahlpflicht), Kernbereich Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2019 (Wahlpflicht), Kanonische Vertiefung SSE, 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft 2020 (Wahlpflicht), Informatik/Elektrotechnik, ab 3. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2019 (Wahlpflicht), Informatik, 4. bis 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2016 (Wahlpflicht), Kernbereich Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2016 (Wahlpflicht), Kanonische Vertiefung SSE, 6. Fachsemester
  • Bachelor Robotik und Autonome Systeme 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor IT-Sicherheit 2016 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Bachelor Biophysik 2016 (Wahlpflicht), Informatik, 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik, 5. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft 2014 (Wahlpflicht), Informatik/Elektrotechnik, 4. oder 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik Kernbereich, 6. Fachsemester
  • Bachelor Informatik 2014 (Pflicht), Anwendungsfach Robotik und Automation, 4. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Informatik 2011 (Wahlpflicht), Informatik, 4. bis 6. Fachsemester
  • Bachelor Medizinische Ingenieurwissenschaft 2011 (Pflicht), Informatik der Systeme, 6. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS2101-Ü: Eingebettete Systeme (Übung, 1 SWS)
  • CS2101-V: Eingebettete Systeme (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 60 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 15 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Zielarchitekturen (Mikrocontroller, FPGAs etc.)
  • Konzeptionelle Modelle
  • Peripherie-Busse
  • Scheduling-Algorithmen
  • Spezifikationssprachen
  • Umsetzung von Spezifikation in Implementierung
  • Entwicklungswerkzeuge
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können die Unterschiede zwischen Desktop- und Eingebetteten Systemen erläutern.
  • Sie können eine geeignete Hardware-Architektur für ein eingebettetes System auswählen.
  • Sie können geeignete Kommunikationsprotokolle zur Ansteuerung von Peripheriekomponenten auswählen.
  • Sie können Peripheriekomponenten mit einem Mikrocontroller ansteuern.
  • Sie können eingebettete Systeme konzeptionell modellieren und formal spezifizieren
  • Sie können einen modellbasierten Entwurf sowie die werkzeugunterstützende Implementierung einfacher eingebetteter Systeme durchführen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • P. Marwedel: Eingebettete Systeme - Berlin: Springer 2007
  • W. Wolf: Computers as Components - Principles of Embedded Computing System Design - San Francisco: Morgan Kaufmann 2012
  • D.D. Gajski, F. Vahid, S. Narayan, J. Gong: Specification and Design of Embedded Systems - Englewood Cliffs: Prentice Hall 1994
  • U. Brinkschulte, T. Ungerer: Mikrocontroller und Mikroprozessoren - Berlin: Springer 2010
  • H. Woern, U. Brinkschulte: Echtzeitsysteme - Berlin: Springer 2005
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Zulassungsvoraussetzungen zum Modul:
- Keine (Die Kompetenzen der vorausgesetzten Module werden für dieses Modul benötigt, die Module stellen aber keine Zulassungsvoraussetzung dar.)

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
- Erfolgreiche Bearbeitung von Übungsaufgaben während des Semesters

Letzte Änderung:
22.10.2019

Modulhandbuch online

Zur Liste aller Module