Website
Modulhandbuch

Modul LS2300-KP08, LS2301

Biophysikalische Chemie (BPCKP08)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:
8
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Bachelor Molecular Life Science 2018 (Pflicht), Life Sciences, 4. Fachsemester
  • Bachelor Molecular Life Science 2016 (Pflicht), Life Sciences, 4. Fachsemester
  • Master Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2016 (Pflicht), MML/Nebenfach Life Science, 2. Fachsemester
  • Bachelor Biophysik 2016 (Pflicht), Biophysik, 4. Fachsemester
  • Master Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften 2010 (Wahlpflicht), MML/Life Science, 2. Fachsemester
  • Bachelor Molecular Life Science 2009 (Pflicht), Life Sciences, 4. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • LS2300-Ü: Biophysikalische Chemie (Übung, 1 SWS)
  • LS2300-P: Biophysikalische Chemie (Praktikum, 3 SWS)
  • LS2300-V: Biophysikalische Chemie (Vorlesung, 3 SWS)
Workload:
  • 160 Stunden Selbststudium
  • 80 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Vorlesungsthemen:
  • Fragestellungen in der Biophysikalischen Chemie
  • Physikalische Grundlagen der NMR-Spektroskopie
  • Physikalische Grundlagen der Massenspektrometrie
  • Theoretische Berechnung von Molekülen - Quantenmechanik oder Molekulare Mechanik?
  • Grundlagen der chemischen Thermodynamik
  • Thermodynamik der Ligandenbindung
  • Grundlagen der chemischen Kinetik
  • Grundlagen der Enzymkinetik
  • Praktikum:
  • NMR-Versuch, Molecular Modeling, Versuche zur Thermodynamik, Versuche zur Kinetik
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Erwerb grundlegender Kenntnisse zur spektroskopischen Analyse von (Bio)molekülen mit einem Schwerpunkt auf NMR-spektroskopischen und massenspektrometrischen Verfahren
  • Einsicht in Eigenschaften (z.B. Struktur, Dynamik, spektroskopische Eigenschaften) von Molekülen mit Hilfe theoretischer Modelle. Erwerb grundlegender Kenntnisse zur theoretischen
  • Anwendung thermodynamischer Gesetzmäßigkeiten zur Beschreibung chemischer Reaktionen und biologischer Prozesse mit einer Fokussierung auf Bindungs- und Erkennungsreaktionen in biologischen Systemen
  • Erwerb grundlegender Kenntnisse für die Beschreibung des zeitlichen Ablaufs chemischer Reaktionen und biologischer Prozesse
  • Erwerb von Fähigkeiten zum selbstständigen und selbsttägigen Experimentieren
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Setzt voraus:
Modulverantwortlicher:
  • Prof. Dr. rer. nat. Thomas Peters
Lehrende:
  • Prof. Dr. rer. nat. Thomas Peters
  • PD Dr. phil. nat. Thomas Weimar
Literatur:
  • Peter Atkins and Julio de Paula: Physical Chemistry for the Life Sciences - Oxford, University Press, Freeman and Company, 2006, ISBN 0-1992-8095-9
  • Thomas Engel und Philip Reid: Physikalische Chemie - Pearson Studium, 2006, ISBN 13: 978-3-8273-7200-0
  • van Holde, Johnson & HoPrentice Hall: Principles of Physical Biochemistry - New Jersey, 1998, 2006, ISBN 0-13-720459-0
  • Atkins: Physical Chemistry - Oxford University Press, Oxford Melbourne Tokyo, 1998, ISBN 0-19-850101-3 Paperback, Deutsche Ausgabe (dritte Auflage) bei Wiley VCH, 2002: ISBN 3-527-30236-0 Wiley-VCH, Weinheimxford University Press, Oxford Mel-bourne Tokyo, 1998, ISBN 0-19-850101-3 Paperback, Deutsche Ausgabe (dritte Auflage) bei Wiley VCH, 2002: ISBN 3-527-30236-0 Wiley-VCH, Weinheim
  • Fersht, W. H.: Structure and Mechanism in Protein Science - New York, 1999, ISBN 0-7167-3268-8
  • Cantor & Schimmel: Biophysical Chemistry, Parts I-III - Freeman and Company, New York, 1980, ISBN 0-71671188-5 Paperback
  • H. Friebolin: Ein- und zweidimensionale NMR-Spektroskopie - Wiley-VCH
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Als Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlussklausur müssen alle Übungsaufgaben bearbeitet worden sein. Die Bearbeitung der Übungsaufgaben wird auf geeignete Art und Weise überprüft. MML: Wahlpflicht im 2.Sem. Master bei Spezialisierung Life Science Das Praktikum BPC findet als Block im September statt. Teilnahme am Praktikum setzt das Leistungszertifikat LS1600 und LS2600 voraus. Das Modul ist besser verständlich, wenn vorher die Module Physik 1 oder 2 besucht wurden. (Anteil Institut für Physik an P ist 25%)

Letzte Änderung:
24.9.2019