Website
Modulhandbuch

Modul CS5630-KP04

Sicherheitskritische Mensch-Maschine-Kooperation (SkMMK)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:
4
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Medieninformatik 2020 (Wahlpflicht), Medieninformatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Medieninformatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS5630-Ü: Sicherheitskritische Mensch-Maschine-Kooperation (Übung, 1 SWS)
  • CS5630-V: Sicherheitskritische Mensch-Maschine-Kooperation (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 75 Stunden Selbststudium
  • 45 Stunden Präsenzstudium
Lehrinhalte:
  • Einführung
  • Safety, Security, Usable Safety
  • Usable Safety Engineering
  • Resilience Engineering
  • Ethische, rechtliche und soziale Implikationen (ELSI)
  • Internationale und interkulturelle Aspekte
  • Künstliche Intelligenz
  • Sprachassistenten
  • Mensch-Roboter-Kooperation
  • Industrie 4.0 und Business Continuity Management
  • Zukunft sicherheitskritischer Mensch-Maschine-Kooperation
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden kennen die wichtigsten Theorien, Modelle und Szenarien sicherheitskritischer Mensch-Maschine-Kooperation
  • Die Studierenden können die besonderen Herausforderungen und Lösungsansätze zur Gestaltung sicherer und gebrauchstauglicher kooperativer Systeme erläutern.
  • Die Studierenden sind in der Lage, sicherheitskritische Kooperationssysteme zu analysieren, zu konzipieren, zu realisieren und zu evaluieren
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • Reuter, C.: Sicherheitskritische Mensch-Computer-Interaktion Interaktive Technologien und Soziale Medien im Krisen- und Sicherheitsmanagement - 2018
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Letzte Änderung:
17.7.2019