Website
Modulhandbuch

Modul CS4150-KP06, CS4150SJ14

Verteilte Systeme (VertSys14)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Wintersemester
Leistungspunkte:
6
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Informatik 2019 (Pflicht), Kanonische Vertiefung SSE, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2020 (Basismodul), Technologiefach Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medieninformatik 2020 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Informatik 2019 (Basismodul), Praktische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2019 (Basismodul), Praktische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Robotics and Autonomous Systems 2019 (Wahlpflicht), Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master IT-Sicherheit 2019 (Basismodul), Praktische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2014 (Basismodul), eHealth / Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medieninformatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2014 (Basismodul), Technologiefach Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Wahlpflicht), Schwerpunktfach Software Systems Engineering, 2. oder 3. Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Basismodul), Praktische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS4150-Ü: Verteilte Systeme (Übung, 2 SWS)
  • CS4150-V: Verteilte Systeme (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 40 Stunden E-Learning
  • 60 Stunden Präsenzstudium
  • 60 Stunden Selbststudium
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Einführung und Motivation
  • Protokolle und Schichtenmodelle
  • Nachrichtenrepräsentation
  • Realisierung von Netzwerkdiensten
  • Kommunikationsmechanismen
  • Adressen, Namen und Verzeichnisdienste
  • Synchronisation
  • Replikation und Konsistenz
  • Fehlertoleranz
  • Verteilte Transaktionen
  • Sicherheit
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Teilnehmer haben ein tiefgehendes Verständnis für die in verteilten Systemen zu lösenden Probleme wie Synchronisation, Fehlerbehandlung, Namensvergabe etc. entwickelt.
  • Sie kennen die wichtigsten Services in verteilten Systemen wie Name Service, verteilte Dateidienste etc.
  • Sie sind in der Lage, einfache verteilte Systeme selbst zu programmieren.
  • Sie kennen die wichtigsten Algorithmen in verteilten Systemen z.B. zur Herstellung eines gemeinsamen Zeitverständnisses, zur Leader Election oder zum gegenseitigen Ausschluss.
  • Sie können einschätzen, wann der Einsatz verteilter Systeme sinnvoll ist.
  • Sie können einschätzen, welche Lösungen für verschiedene existierende bzw. noch zu erstellende verteilte Anwendungen im Internet eingesetzt werden müssen.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • A. Tanenbaum, M. van Steen: Distributed Systems: Principles and Paradigms - Prentice Hall 2006
  • G. Coulouris, J. Dollimore, T. Kindberg, G. Blair: Distributed Systems - Concepts and Design - Addison Wesley 2012
Sprache:
  • Wird nur auf Deutsch angeboten
Bemerkungen:

Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
19.8.2019