Website
Modulhandbuch

Modul CS4020-KP06, CS4020SJ14

Spezifikation und Modellierung (SpezMod14)

Dauer:
1 Semester
Angebotsturnus:
Jedes Sommersemester
Leistungspunkte:
6
Studiengang, Fachgebiet und Fachsemester:
  • Master Medieninformatik 2020 (Wahlpflicht), Informatik, 3. Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2020 (Vertiefungsmodul), Technologiefach Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Infection Biology 2012 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Informatik 2019 (Basismodul), Theoretische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2019 (Wahlpflicht), Theoretische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master IT-Sicherheit 2019 (Pflicht), Theoretische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medizinische Informatik 2014 (Basismodul), Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Medieninformatik 2014 (Wahlpflicht), Informatik, Beliebiges Fachsemester
  • Master Entrepreneurship in digitalen Technologien 2014 (Basismodul), Technologiefach Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Wahlpflicht), Anwendungsfach IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit, 2. oder 3. Fachsemester
  • Master Informatik 2014 (Basismodul), Theoretische Informatik, 1. oder 2. Fachsemester
Lehrveranstaltungen:
  • CS4020-Ü: Spezifikation und Modellierung (Übung, 2 SWS)
  • CS4020-V: Spezifikation und Modellierung (Vorlesung, 2 SWS)
Workload:
  • 20 Stunden Eigenständige Projektarbeit
  • 60 Stunden Präsenzstudium
  • 80 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung
Lehrinhalte:
  • Einführung in Modellierung und Spezifikation
  • Modellierungskonzepte (Daten, Ströme, Abläufe, Diagramme, Tabellen)
  • Modellierung von Software-Komponenten (Zustand, Verhalten, Struktur, Schnittstelle)
  • Modellierung von Nebenläufigkeit
  • Algebraische Spezifikation
  • Arbeiten mit Spezifikationen und Modellen (Komposition, Verfeinerung, Analyse, Transformation)
  • Sprachen und Werkzeuge für Spezifikation und Modellierung
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
  • Die Studierenden können über die Rolle von Spezifikation und Modellierung in der Softwareentwicklung argumentieren.
  • Sie können wichtige Spezifikations- und Modellierungstechniken charakterisieren, anwenden, anpassen und erweitern.
  • Sie können einfache informatische Systeme angemessen modellieren und spezifizieren.
  • Sie können ein System aus verschiedenen Sichten und auf verschiedenen Abstraktionsebenen beschreiben.
  • Sie können Spezifikation und Modellierung in der Softwareentwicklung einsetzen.
  • Sie können Spezifikationen und Modelle analysieren.
Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten
Modulverantwortlicher:
Lehrende:
Literatur:
  • V.S. Alagar, K. Periyasamy: Specification of Software Systems - Springer 2013
  • M. Broy, K. Stølen: Specification and Development of Interactive Systems - Springer 2001
  • J. Loeckx, H.-D. Ehrich, M. Wolf: Specification of Abstract Data Types - John Wiley & Sons 1997
  • D. Bjorner: Software Enginneering 1-3 - Springer 2006
  • U. Kastens, H. Kleine Büning: Modellierung - Grundlagen und formale Methoden - Hanser 2005
Sprache:
  • Sowohl Deutsch- wie Englischkenntnisse nötig
Bemerkungen:

Prüfungsvorleistungen können zu Beginn des Semesters festgelegt werden. Sind Vorleistungen definiert, müssen diese vor der Erstprüfung erbracht und positiv bewertet worden sein.

Letzte Änderung:
1.10.2019