Website

Schnuppertag 2018

Bist du noch unsicher, ob was oder wo du studieren möchtest? Dann lerne uns am 25. Mai beim Schnuppertag kennen! Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende geben einen Überblick über Inhalte der Studiengänge, einen Einblick in die Forschungslabore und erläutern zukünftige Berufsfelder. Und natürlich können jederzeit Fragen gestellt werden!
Jetzt zum Schnuppertag anmelden!

Schon entschieden? Dann kannst du dich hier ab dem 01. Mai einschreiben!

Medieninformatik

Bachelor- und Masterstudiengang

Mit den Schwerpunkten Psychologie und Mensch-Computer-Interaktion wird in diesem interdisziplinären Studium die Informatik im Zusammenwirken mit Arbeitswissenschaften, Soziologie und Design aus einem neuen Blickwinkel betrachtet und im Rahmen aktueller Forschungsprojekte angewendet. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei – als Produzent und als Konsument – der Mensch.

 

 

Schwerpunkt: Mensch-Computer-Interaktion

Die Mensch-Computer-Interaktion beschäftigt sich mit der menschzentrierten Entwicklung, Implementierung und Bewertung von interaktiven Computersystem für den effizienten, effektiven und zufriedenstellenden Gebrauch durch Menschen und den damit verbundenen Phänomenen.  

Schwerpunkt: Informatik


Programmieren und Software Engineering, Algorithmen und Datenstrukturen, Mathematische Grundlagen, Technische und Theoretische Informatik, Datenbanken und Betriebssysteme:
Informatik ist und bleibt das Fundament der Medieninformatik. Die in den Vorlesungen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden in Praktika und Projekten aus den verschiedensten Bereichen angewandt und vertieft.

Schwerpunkt: Psychologie


Die Psychologie ermöglicht ein tieferes Verständnis der Wirkung von Interfaces auf verschiedene Benutzer, wodurch die Gestaltung von Systemen erleichtert wird. Im Studium werden die Grundlagen aus den Bereichen Wahrnehmungs- und Kognitionspsychologie sowie Arbeits- und Medienpsychologie vermittelt und in den Bereichen Sozial-, Ingenieur- sowie Motivations- und Emotionspsychologie im Rahmen des Masterstudiums vertieft.

Schwerpunkt: Design


Interaktions- und Mediendesign liefern Systemmodelle, Konzepte und Bausteine für die Gestaltung multimedialer und interaktiver Systeme. Dabei werden systemtheoretische, informatische und gestalterische Erkenntnisse und Methoden genutzt, um gebrauchstaugliche und innovative Interfaces zu entwickeln und zu erproben – immer mit den zukünftigen Anwendern im Blick.

Berufsaussichten


Medieninformatiker werden in ihrer späteren beruflichen Tätigkeit durch die Vielfalt der Aufgaben und die hohe Dynamik des Gebiets kein eng umgrenzten Berufsfeld vorfinden - dennoch lassen sich wichtige Tätigkeitsbereiche abstecken. Dazu gehört beispielsweise die Analyse, Konzeption, (prototypische) Umsetzung und die Evaluation von Software unterschiedlichster Ein- und Ausgabegeräte. 


Studiengang Medieninformatik



Studiengänge

Aktuelles aus dem Studium

Zwischen Mensch, Technik und YouTube: Videoerstellung in den Seminaren in der Ingenieurpsychologie und Motivations- und Emotionspsychologie

In den Master-Seminaren zu den Vorlesungen "Ingenieurpsychologie" und "Motivations- und Emotionspsychologie" begann das Wintersemester 2017 mit etwas Besonderem: Anstelle von Vorträgen und Handouts erstellten die Teilnehmer füreinander in Kleingruppen kurze Lernvideos zu einem psychologischen Konzept und der Verknüpfung mit Mensch-Technik-Interaktion.

Die Herausforderung war dabei: In nur etwa drei Minuten Länge sollte eine psychologische Theorie anschaulich erklärt, und auf ein Beispiel der Mensch-Technik-Interaktion angewendet werden – und das auf Englisch. Über mehrere Wochen arbeiteten die Teilnehmer an den Videos und stellten dabei immer wieder Zwischenversionen im Seminar vor – mit Live-Feedback aller Teilnehmer. Bei der nach knapp zwei Monaten mit Spannung erwarteten Filmpremiere der beiden Kurse, konnten dann durch ein mehrstufiges Bewertungsverfahren die besten Videos vom Publikum gewählt werden:

Herzlichen Glückwunsch! Die Ehre des besten Videos gebührt Jan Heidinger, Nico Teodorakopoulos und Lennard Willer mit ihrem Video zu "Mentalen Modellen". Silber- und Bronzemedaillen gehen außerdem an die Gruppe "Ankereffekt" von Torben Lohmann und Toni Schumacher sowie das Video "Prospect Theorie und Framing" von Markus Dresel und Christian Pick. Die Videos sind auf dem YouTube-Kanal „Engineering Psychology“ zu finden. Schauen Sie doch mal rein!

Imagefilm von Studierenden für Studierende

Die Auswahl des richtigen Studiengangs ist manchmal gar nicht so einfach. Modulpläne voller Fachbegriffe und Hochglanzbroschüren sind dabei meistens eher verwirrend als hilfreich. Damit du trotzdem weißt was dich erwartet und die richtige Entscheidung treffen kannst, haben wir (Studenten aus dem 5. Semester) ein Video für dich gedreht.

Wie könnte man einen Studiengang besser kennenlernen, als durch die Studenten, die in den letzten Jahren die Vorlesungen, Übungen und Projekten selbst erlebt haben? Deswegen haben wir unsere Kommolitonen nach ihren Erfahrungen innerhalb der Bereiche Informatik, Psychologie, Mathematik und Mensch-Computer-Interaktion gefragt. Medieninformatik ist ein interdisziplinäres Fach und daher sind die Antworten, genauso wie unsere Studenten, eine bunte Mischung. Wir würden uns freuen, wenn du vielleicht auch bald ein Teil davon wirst.