Website

Informatik

Breite Basis – Umfangreiche Vertiefungsmöglichkeiten

An der Universität zu Lübeck haben Sie ab dem ersten Semester die Möglichkeit, mit einem reichhaltigen Angebot an Vertiefungen Ihre individuellen Interessen zu entdecken und umzusetzen.

Bioinformatik und Systembiologie

Web und Data Science / Data Science und KI

Software Systems Engineering
Individuell vertiefen

Individuelle Vertiefung

Im Bachelor können Sie in jedem Semester mindestens ein vertiefendes Modul selbst wählen. In späteren Semestern wird der Freiraum für Vertiefungen sogar noch ausgeweitet. So kann jeder das erkunden, was ihn fasziniert. Mehr…

Alternativ können Sie im Bachelorstudium eine kanonische Vertiefung als Paket wählen.

Auch im Master kann man entweder die kanonische Vertiefung fortsetzen oder die umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten individuell nutzen.

Bioinformatik und Systembiologie

Die Bioinformatik wendet das Arsenal der Informatikmethoden auf biologische, insbesondere genetische Daten an. Umgekehrt lässt sich die Informatik von der Natur inspirieren: Es entstehen genetische Algorithmen oder neuronale Netze.

Das universitäre Umfeld bietet hervorragende Möglichkeiten zur interdisziplinären Forschung und Lehre in Kooperation mit den Life Sciences.  Mehr…

Web und Data Science / Data Science und KI

In Anwendungen fallen zunehmend größere Datenmengen an, deren Auswertung ein großes Potential z.B. zur Optimierung von Prozessen und zur Akquise neuer Kunden bietet.

So werden händeringend Absolventinnen und Absolventen gesucht, die mit aktuellen Kenntnissen und fundierten Erfahrungen in neuartigen Methoden zur Datenauswertung praktische Probleme lösen können. Mehr…

Software Systems Engineering

Die Vertiefung Software-Systems-Engineering beschäftigt sich mit der Modellierung und Implementierung großer, komplexer Softwaresysteme. Dabei spielen alle Phasen des Softwarelebenszyklus eine Rolle: Von der Anforderungsanalyse über die Spezifikation bis zur praktischen Umsetzung und schließlich dem Betrieb und der Wartung. Mehr…

Studieren und Freizeit

Lübeck bietet mehr als ein Informatik-Studium, welches beim CHE-Ranking einen Spitzenplatz in den Kategorien Studienorganisation und Prüfungen belegt:

Lübecks mittelalterlicher Stadtkern ist Weltkulturerbe. Trave, Wakenitz und die Ostsee laden zum Wassersport ein. Hamburg und Skandinavien liegen vor der Tür. Einst war Lübeck Königin der Hanse, heute hat Lübeck den größten Fährhafen Europas zu bieten.

 

 

Kennenlernen

Haben Sie Interesse gefunden am Studiengang?
Dann könnte Sie interessieren:

Überblick
Gute Gründe für Informatik in Lübeck
Info-Veranstaltungen
100-Sekunden-Video


Studiengang Informatik  Alle Infos zum
ersten Semester


Lehre

Das sind die beliebtesten Lehrveranstaltungen

Studierende haben über Kurse des Wintersemesters 2021/22 abgestimmt

Nach zwei Jahren Pandemie befindet sich die Universität zu Lübeck seit dem Wintersemester 2021/22 wieder in der Präsenzlehre. Die Einschränkungen waren deutlich kleiner als in den vorhergehenden Semestern, so war lediglich ein digitaler Semesterabschluss nötig.

Nun liegt der neuste Evaluationsbericht vor. Die Beteiligung hat sich nach einem Einbruch während der vergangenen Jahre wieder verbessert, etwa 41 Prozent der Studierenden haben ihre Kurse bewertet. Die Rückmeldungen fielen gut aus (durchschnittlich 2,0 auf einer Schulnotenskala von 1-6), verbunden mit großem Dank an alle, die durch ihr Engagement zum Gelingen der Lehre beigetragen haben! 

Top-Bewertungen

Zwei Kurse konnten im vergangenen Semester besonders begeistern, sie wurden von allen teilnehmenden Studierenden mit einer Top-Bewertung von 1,0 ausgezeichnet:

Lübecker Toolbox – Trainingsprogramm minimalinvasive Chirurgie, durchgeführt von PD Dr. med. Markus Zimmermann, Dr. med. Michael Thomaschewski und Dana Varbelow, Direktor Prof. Dr. Med. Tobias Keck, MBA (Klinik für Chirurgie)

Was häufig ist, ist häufig? Differentialdiagnostik alltäglicher Beratungsanlässe, durchgeführt von Prof. Dr. med. Thomas Kötter und Dr. med. Frank Stüven (externer Dozent), Direktor Prof. Dr. med. Jost Steinhäuser (Institut für Allgemeinmedizin)

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! Es handelt sich um zwei Wahlfächer aus der Medizin, die durch eine besondere Praxisnähe geprägt sind.

Dr. Michael Thomaschewski sagt: "Das Lübecker-Toolbox-Curriculum wird seit einigen Jahren auch erfolgreich im Rahmen des Medizinstudiums eingesetzt, um Medizinstudierenden frühzeitig die Basisfertigkeiten der laparoskopischen Chirurgie zu vermitteln. Die erlernten psycho-motorischen Fertigkeiten können nach dem Studium frühzeitig in der ärztlichen Weiterbildung u. a. in der Allgemein- und Viszeralchirurgie, in der Urologie und der Gynäkologie eingesetzt werden. Durch das erfolgreiche Absolvieren des Wahlfaches „Lübecker Toolbox“ besitzen die Studierenden bereits nach Ihrem Studium die Basisqualifikation der laparoskopischen Chirurgie, was ihnen in den ersten Jahren der ärztlichen Weiterbildung einen erheblichen Vorteil gegenüber untrainierten Ärzten verschafft. Leider erfolgt in vielen Kliniken trotz des nachgewiesenen positiven Effektes von Simulationstraining die Ausbildung laparoskopischer Chirurgie häufig im Operationssaal am Patienten, sodass auch vor dem ethischen Aspekt der Patientensicherheit das Wahlfach einen wichtigen Beitrag in der Ausbildung von Chirurg*innen bereits im Studium leistet.

Die Rückmeldungen der Studierenden der letzten Semester bestätigen und motivieren uns sehr in unserem Anliegen einer frühzeitigen Ausbildung der minimalinvasiven Chirurgie im Medizinstudium. Zudem freuen wir uns, dass wir durch das Wahlfach Student:innen für eine ärztliche Tätigkeit in chirurgischen Fachdisziplinen begeistern und sie in Ihrer Entscheidung Chirurg:in zu werden zusätzlich stärken können."

Dr. Frank Stüven sagt: "Wir zeigen im Kurs viele Videos, in denen wir Patienten befragen und untersuchen und diskutieren dann im Kus gemeinsam, welches Vorgehen vernünftig und welche Diagnosen plausibel sind. Das macht den jungen Kolleginnen und Kollegen und uns Lehrenden viel Spaß, da es ärztliches Denken einübt und alles andere als ,trocken' ist."

Prof. Dr. Thomas Kötter: "Unser Ziel ist es, auf diese Weise ausreichend Beratungsanlässe aufzubereiten, dass wir uns für mindestens zwei Jahre nicht wiederholen. Die Teilnahme über mehr als ein Semester ist also nicht nur sinnvoll möglich, sondern ausdrücklich erwünscht."

Der Evaluationsbericht wurde intern über die Lehr-Lernplattform Moodle bekanntgegeben: https://moodle.uni-luebeck.de/mod/forum/discuss.php?d=57302 Das Sommersemester 2022 läuft ebenfalls in Präsenz und wird ab Mitte Juni evaluiert. Alle Studierenden werden erneut herzlich um aktive Beteiligung via Moodle gebeten. 

Veranstaltungen und Termine

Mi, 15.03.2017
Schon abonniert? Der Newsletter der Universität

Den Newsletter abonnieren: Hier finden Sie das Bestellformular Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat, immer am Fünfzehnten, per Email über Neuigkeiten aus der Universität. Wir w



Mi, 30.03.2022
AI LAB Lübeck – ein KI-Ökosystem im Norden

Informationsveranstaltung des KI-Labs Lübeck am 30. März 2022 im MFC I



Mi, 17.11.2021
Ein feierlicher Abend rund um KI in Lübeck

Am 17. November im Audimax



Fr, 28.05.2021
Schnuppertag 2021

Interessierte bekommen Einblicke ins Studium



News

AI LAB Lübeck – ein KI-Ökosystem im Norden

Informationsveranstaltung des KI-Labs Lübeck am 30. März 2022 im MFC I



Der „Forschungsermöglicher“: 5 Jahre OmicsCluster

Moderne Forschungsarbeit ist ohne leistungsstarke Rechner so gut wie unmöglich



Smarte Geräte datenschutzfreundlich nutzen

Deutsch-französisches Forschungsprojekt



Bester Informatikabschluss im Jahr 2020

Best Master-Preis Informatik gestiftet von Capgemini verliehen



Ein feierlicher Abend rund um KI in Lübeck

Am 17. November im Audimax



Studiengänge