Website
Promotion

Doktorandenrat

Was ist der Doktorandenrat?

Die Verfassung der Universität zu Lübeck sieht in §24 vor, dass die Doktorand*innen der Universität zu Lübeck eine Interessenvertretung wählen können. Die dort festgelegten Aufgaben des Rates umfassen:

  • Vertretung der Interessen der Doktorand*innen
  • Mitwirkung in Angelegenheiten der Doktorand*innen
  • Förderung der Vernetzung der Doktorand*innen
  • Unterstützung der Doktorand*innen in Angelegenheiten der Promotion.

Der Doktorandenrat hat außerdem die Möglichkeit ein Mitglied in vertretender Position in den Senat zu entsenden und auch auf diesem Weg die Interessen der Doktorand*innen dort zu vertreten. Die Amtszeit der Mitglieder beträgt regulär 2 Jahre. Der Doktorandenrat soll das erste Mal im Jahr 2020 eingerichtet werden.

Wahl des ersten Doktorandenrates

Wen vertritt der Doktorandenrat?

Der Doktorandenrat vertritt alle, die eine Promotion an der Universität zu Lübeck anstreben. Sowohl im Bereich MINT, als auch im Bereich Medizin.

ACHTUNG: Nur an der Universität zu Lübeck immatrikulierte Doktorand*innen können sich an der Wahl beteiligen. Alle Informationen hierzu sind unter hier zu finden.

Wie setzt sich der Doktorandenrat zusammen?

Der Doktorandenrat besteht aus 10 Mitgliedern. Davon sind 5 Sitze für Doktorand*innen aus der Sektion Medizin und 5 für Doktorand*innen der Sektion MINT vorgesehen.

Kandidieren von einer Gruppe weniger als 5 Personen können die Sitze jedoch von Doktorand*innen der anderen Gruppe besetzt werden.

Wie wird der Doktorandenrat gewählt?

Der Doktorandenrat wird regulär im Zuge der nächsten universitären Gremienwahl das erste Mal gewählt. Die Wahl findet zusammen mit anderen universitären Wahlen als Onlinewahl statt. Wahlberechtigt sind alle immatrikulierten Doktorand*innen der Universität zu Lübeck, wie oben beschrieben.

Achtung: Die aktuelle Satzung der Universität schließt Studierende, die in den Studiengang Humanmedizin eingeschrieben sind und parallel zum Studium ihre Promotion bereits begonnen haben, leider von der Wahl aus. Eine entsprechende Anpassung der Gegebenheiten soll ein Arbeitspunkt des neu gewählten Doktorandenrates sein.

Wie kann ich kandidieren?

Für den Doktorandenrat kann jede*r Doktorand*in kandidieren. Kandidaturen können bis vorraussichtlich Mitte Mai bei der Wahlleitung eingereicht werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

Immatrikulation und Registrierung zur Promotion

Die neue Promotionsordnung sieht eine Immatrikulation verpflichtend für alle Doktorand*innen vor. Diese Immatrikulation erfolgt durch Einschreibung als Doktorand*in beim Studierenden Service Center, wie hier beschrieben.

Promovierende, die an der Uni Lübeck als Studierende eingeschrieben waren, brauchen die Einschreibegebühr nicht zahlen und müssen nur das Formular "Antrag auf Einschreibung in ein Promotionssemester" ausfüllen. Das Formular findet sich hier unter Promotionssemester.

Die Registrierung beim CDSL ist im Zuge der Betreuungsvereinbarung ebenfalls verpflichtend. Mit Ihrer Registrierung werden Sie kostenlos Mitglied des CDSL und können von den vielseitigen Angeboten profitieren und über Weiterbildungen und Vernetzungsmöglichkeiten informiert werden.