Website
Wissenswertes

Datenschutz & Ethik

Alle flüssigen (z.B. Blut, Serum,  Plasma, Speichel, Urin, Liquor) und festen (z.B. Gewebe, Biopsien, Haare, Knochen) Biomaterialien werden ausschließlich nach Zustimmung durch den Patienten (Informed Consent) im ICB-L gesammelt und für zukünftige Forschungsprojekte gelagert. 

 

Hierbei werden höchste nationale und internationale Qualitätsstandards (OECD Richtlinien für  „Biological Resource Centers“, ICH-GCP für klinische Studien), datenschutzrechtliche Vorschriften des Landes Schleswig-Holstein sowie Empfehlungen des Deutschen Ethikrats befolgt, um für die Sicherheit der Proben und klinischen Daten zu sorgen.

Zum Schutz des Patienten werden alle Biomaterialien und klinischen Daten in pseudonymisierter Form gelagert, gespeichert und ausgewertet, so dass kein direkter Bezug zu personenbezogenen Daten möglich ist.

 

Nach positivem Votum der Ethikkommission Lübeck, Schleswig-Holstein, können Proben und zugehörige Daten auch außerhalb des UKSH und der Universität zu Lübeck an Dritte für Forschungsprojekte weitergegeben werden (d.h. an nationale und internationale Forschergruppen oder die forschende Industrie). Die Weitergabe von Biomaterialien und/oder Daten an Dritte erfolgt hierbei stets anonymisiert, so dass eine Zuordnung zu personenbezogenen Daten ausgeschlossen ist.