Website
Kontakt | Amtliche Bekanntmachungen | Rechenzentrum | Moodle | A–Z | UnivISSuche English 

Molecular Life Science

Molecular Life Science vermittelt die molekulare Zell- und Strukturbiologie sowie deren Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Während des Master-Studiums sind verschiedene Vertiefungen möglich:

Schwerpunkt Zellbiologie
Schwerpunkt Strukturbiologie
Schwerpunkt Neurowissenschaften

 

Schwerpunkt Zellbiologie

In der Zellbiologie beschäftigen Sie sich mit den Grundlagen oder der Behandlung von Infektions- und Viruskrankheiten bis hin zu innovativen Ansätzen für den Ersatz von körpereigenem Gewebe.

Schwerpunkt Strukturbiologie

In der Strukturbiologie erforschen Sie die dreidimensionale Struktur von Enzymen, Enzym-Ligand-Wechselwirkungen, Drug Design oder die Zuckerstrukturen auf der Virusoberfläche, die zur Erkennung des Virus und seiner Bekämpfung von Bedeutung sind.

Schwerpunkt Neurowissenschaften

Im Bereich Neurowissenschaften wird Ihnen das Grundverständnis der Neuroanatomie und der Neurogenetik vermittelt, um ein tieferes Verständnis für genetische Defekte und die daraus entstehenden Krankheiten zu erlangen. Außerdem lernen Sie, wie die verscheidenen endokrinen Systeme des zentralen Nervensystems funktionieren und interagieren.

Berufsperspektiven

Sie werden gesucht als Wissenschaftler/in an Universitäten, Forschungsinstituten oder in der industriellen Forschung, sowie als Labor-, Entwicklungs- oder Projektleiter/in in Unternehmen der Diagnostik-, Pharma-, Kosmetikindustrie oder der Biotechnologie.

Unser Studiengang entlässt praxisorientierte Absolventen. Sie lösen Probleme selbständig und schöpfen ihr kreatives Potenzial aus.

Kennenlernen

Haben Sie Interesse gefunden am Studiengang?
Dann könnte Sie interessieren:

Fünf gute Gründe
Berufsbild
Info-Veranstaltungen
Bewerbung
Fragen & Antworten


Studiengang Molecular Life Science



Universität

50 Jahre "Im Focus das Leben"

1964 - 2014: Kampf und Einsatz haben sich gelohnt - Das Jubiläum der Universität ist Titelthema in "focus uni lübeck"

50 Jahre Universität zu Lübeck: Im Jahr 2014 steht die Universität ganz im Zeichen ihres runden Geburtstags. Das Jubiläum bildet deshalb selbstverständlich auch den inhaltlichen Schwerpunkt dieser Ausgabe des focus uni lübeck. Präsident Dominiak schildert die Entwicklung von der im Jahr 1964 gegründeten Medizinischen  Akademie bis zu den aktuellen Weichenstellungen in unserer Universität, und seine Amtsvorgänger im Rektoramt lassen ihre Erinnerungen anhand gezielter Fragen lebendig werden.

Fünfzig Jahre sind für ein Menschenleben ein großer Geburtstag, aber für eine Universität, deren Anfänge als Institution in Europa ja bekanntlich bis in die frühe Neuzeit zurückreichen, dann doch eher eine kleine Zeitspanne. Die Zeit der Lübecker Gründung fällt in die Jahre des massiven Ausbaus der Universitäten, als in Konstanz, Bielefeld, Dortmund oder Kassel neue Hochschulen entstanden. Aber im Unterschied zu diesen und vielen anderen, inzwischen sehr groß gewordenen Neugründungen ist die Universität zu Lübeck aus guten Gründen eine kleine, fachlich spezialisierte und auf Forschung ausgerichtete Hochschule geblieben. Und gerade aus dieser besonderen Situation heraus kann sie heute mit gewachsenem Selbstbewusstsein, ja mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken.

Das war nicht immer so. Die junge Hochschule musste sich ihren Platz erst suchen, gelegentlich auch gegen scharfen Wind verteidigen, und noch frisch sind die Erinnerungen an das Jahr 2010, als eine Landesregierung ausgerechnet am Beispiel der kleinen Universitäten des Landes ihren Sparwillen unter Beweis zu stellen trachtete. Mehr noch als diese Auseinandersetzung ist aber die damit ausgelöste Welle der Unterstützung zum bleibenden Erlebnis geworden, als eine ganze Region sich für die Universität einsetzte, von nah und fern Solidaritätsbekundungen eintrafen und so die akute Bedrohung in eine ungeahnte Vielfalt an Aktivitäten, konzertierten Aktionen und neuen Initiativen mündete.

Heute, keine vier Jahre später, legen zahlreiche Baumaßnahmen ein beredtes Zeugnis von der neu gewonnenen Lebendigkeit und der starken Forschungsorientierung ab. Nicht zuletzt dank dieser Aktivitäten ist die Universität inzwischen auch zu einem wichtigen Faktor in der regionalen Wirtschaft geworden, wie jüngst erst eine Studie des renommierten Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos ermittelte.

Eine Universität ist mehr als ein Ort der Forschung und Lehre; wenn es gut geht, verschafft sie ihren Studentinnen und Studenten Prägungen, die über eine Berufsausbildung ins Leben ausgreifen. Deshalb schildern in diesem Heft Studierende solche besonderen Erfahrungen. Außerdem ist die Universität ein Ort des aktiven Berufslebens, von Neuberufungen und Antrittsvorlesungen bis zur Vereinbarkeit von Arbeit und Beruf – in der inzwischen schon bewährten Weise widmet sich der focus uni lübeck auch diesen Aspekten des Lebens an unserer Alma mater.

(Prof. Dr. Cornelius Borck im Editorial)

Übrigens: Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer und der Alumni Lübeck erhalten focus uni lübeck kostenlos und frei Haus. Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Mehr: Hier finden Sie das komplette Inhaltsverzeichnis und die aktuelle Ausgabe zum Herunterladen

Veranstaltungen und Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Studiengänge