50 Jahre Universität zu Lübeck - 50 Jahre im Focus das Leben
Website
Kontakt | Amtliche Bekanntmachungen | Rechenzentrum | Moodle | A–Z | UnivISSuche English 

Molecular Life Science

Molecular Life Science vermittelt die molekulare Zell- und Strukturbiologie sowie deren Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Während des Master-Studiums sind verschiedene Vertiefungen möglich:

Schwerpunkt Zellbiologie
Schwerpunkt Strukturbiologie
Schwerpunkt Neurowissenschaften

 

Schwerpunkt Zellbiologie

In der Zellbiologie beschäftigen Sie sich mit den Grundlagen oder der Behandlung von Infektions- und Viruskrankheiten bis hin zu innovativen Ansätzen für den Ersatz von körpereigenem Gewebe.

Schwerpunkt Strukturbiologie

In der Strukturbiologie erforschen Sie die dreidimensionale Struktur von Enzymen, Enzym-Ligand-Wechselwirkungen, Drug Design oder die Zuckerstrukturen auf der Virusoberfläche, die zur Erkennung des Virus und seiner Bekämpfung von Bedeutung sind.

Schwerpunkt Neurowissenschaften

Im Bereich Neurowissenschaften wird Ihnen das Grundverständnis der Neuroanatomie und der Neurogenetik vermittelt, um ein tieferes Verständnis für genetische Defekte und die daraus entstehenden Krankheiten zu erlangen. Außerdem lernen Sie, wie die verscheidenen endokrinen Systeme des zentralen Nervensystems funktionieren und interagieren.

Berufsperspektiven

Sie werden gesucht als Wissenschaftler/in an Universitäten, Forschungsinstituten oder in der industriellen Forschung, sowie als Labor-, Entwicklungs- oder Projektleiter/in in Unternehmen der Diagnostik-, Pharma-, Kosmetikindustrie oder der Biotechnologie.

Unser Studiengang entlässt praxisorientierte Absolventen. Sie lösen Probleme selbständig und schöpfen ihr kreatives Potenzial aus.

Kennenlernen

Haben Sie Interesse gefunden am Studiengang?
Dann könnte Sie interessieren:

Fünf gute Gründe
Berufsbild
Info-Veranstaltungen
Bewerbung
Fragen & Antworten


Studiengang Molecular Life Science



Universität

50 Jahre Im Focus das Leben - 50 Jahre Universität zu Lübeck

Die Universität präsentiert einen eindrucksvollen Text- und Bildband: 50 Objekte der Wissenschaft aus 50 Jahren Forschung in Lübeck

Zu ihrem 50-jährigen Bestehen hat die Universität zu Lübeck einen reich bebilderten, repräsentativen Jubiläumsband herausgebracht. Das großformatige Buch „50 Jahre Im Focus das Leben – 50 Jahre Universität zu Lübeck“ beginnt auf insgesamt 192 Seiten mit einem detaillierten Rückblick auf die kleinen Anfänge der 1964 gegründeten Medizinischen Akademie. Über Zeitzeugenberichte und die Beiträge prominenter Wegbegleiter spannt es den Bogen bis hin zur Gegenwart mit dem aktuellen Forschungsprofil und öffnet den Blick auf das am 1. Januar 2015 beginnende neue Kapitel als Stiftungsuniversität. Auf einem Pressetermin stellten Autoren und Herausgeber das Buch eingehend vor.

„Es ist beeindruckend, welch rasante Entwicklung die Universität zu Lübeck in einem halben Jahrhundert vollzogen hat“, schreibt Ministerpräsident Torsten Albig im Grußwort des Landes Schleswig-Holstein für die Jubiläumsschrift. „In dieser Zeit ist es der Universität nicht nur gelungen, ein unverwechselbares Profil aufzubauen, sondern auch internationales Ansehen zu erlangen.“ Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Bürgermeister Bernd Saxe sind mit einem Grußwort der Hansestadt Lübeck vertreten. Das Vorwort stammt von Prof. Dr. Peter Dominiak und Prof. Dr. Hendrik Lehnert, dem vorherigen und dem jetzigen Präsidenten der Universität.

Zentraler Bestandteil des Bandes ist ein anschaulicher und spannender Rundgang durch das Forschungsprofil der Universität unter der Überschrift „50 Objekte der Wissenschaft aus 50 Jahren Forschung an der Universität zu Lübeck“. Von A wie Adipozyten („Wie Fettzellen mit dem Gehirn sprechen“) bis Z wie Zuckerstruktur („Virusinfektionen und der Glyco-Code“) werden Forschungsfelder und Projekte vorgestellt, die das Spektrum dieser modernen Schwerpunktuniversität eindrucksvoll verdeutlichen. „Blitzersäule“ und „Hirnstimulator“ sind dabei ebenso enthalten wie „Nanopartikel“ und „PID-Baby“.

Autorin des Jubiläumsbandes ist die Kulturhistorikerin und Wissenschaftsjournalistin Daniela Martin, für die Herausgeberschaft durch die Universität stehen Prof. Dr. Cornelius Borck und Dr. Stefan Braun. Auf dem Pressetermin stellte Prof. Dr.-Ing. Erik Maehle zum Thema „Schwarmintelligenz für das Umweltmonitoring“ die in seinem Institut für Technische Informatik entwickelten autonomen Unterwasserroboter vor.

Neben dem Teil über die 50 Objekte der Wissenschaft gliedert sich das Buch in die weiteren Kapitel „Ein Campus erzählt seine Geschichte: Der Weg zur modernen Schwerpunktuniversität“ und „In guten Beziehungen: Stimmen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft“. Persönliche Beiträge haben, um nur drei unter vielen hervorzuheben, Literaturnobelpreisträger und Ehrendoktor der Universität Günter Grass, Ministerpräsident a.D., langjähriger Beiratsvorsitzender und Ehrenbürger der Universität Björn Engholm und der erste Firmenausgründer der Universität, der Euroimmun-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Winfried Stöcker, beigesteuert.

Das Buch ist bei Neumann & Nürnberger in Leipzig gedruckt und gebunden. Es ist zum Preis von 30 Euro im Buchhandel und über die Universität (Email: braun(at)zuv.uni-luebeck(dot)de) erhältlich (ISBN 978-3- 00-04705-0). 

Veranstaltungen und Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Studiengänge