Website
Specials

Tutor*innenschulung – Theorie und Praxis guter Lehre

Als Tutor*innen leiten Sie Studierende an und haben einen wesentlichen Anteil am Lernprozess. Für diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe erhalten Sie im Dozierenden-Service-Center Unterstützung in Form eines Qualifizierungsprogramms.

Die Schulungen ermöglichen den Erwerb didaktischer und kommunikations­psychologischer Grundkenntnisse, die bei der Leitung von Übungsgruppen, Tutorien und in der Praktikumsbegleitung helfen sollen. Neben der Vermittlung bzw. Vertiefung didaktischer Grundlagen geht es um den Erwerb und Ausbau von lern- und kommunikationspsychologischem Wissen.

Leitfragen in der Schulung von Tutor*innen sind:

  • Wie gehe ich mit Störungen und Disziplinschwierigkeiten um?
  • Was sind Merkmale guten Erklärens und wie gestalte ich effektive Medien?
  • Wie kann ich lernpsychologische Erkenntnisse in der Beratung und in der Lehre nutzen?
  • Wie kann man die verschiedenen Voraussetzungen der Übungsteilnehmer berücksichtigen und alle gleichermaßen zur Teilnahme motivieren?
  • Mit welchen Methoden lassen sich Grundkenntnisse sichern, wiederholen und vernetzen?
  • Wie kann ich Einzel- und Gruppengespräche auf Augenhöhe führen (Bausteine professioneller Gesprächsführung)?
  • Mit welchen Strategien kann man die Klausurvorbereitung erleichtern?

Um Sie möglichst konkret auf Ihre Übungsgruppe(n) vorbereiten zu können, bringen Sie bitte immer geeignete Unterlagen (Skripten, Bücher, Aufgabensammlung etc.) mit.

Je nach Studiengang werden spezifisch angepasste Programme angeboten:

  • Für die Studiengänge Psychologie und die gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge wird die Tutor*innenschulung vom DSC organisiert. Die näcchsten Termine zur semesterbegleitenden Schulung im Sommer 2023 sind: 15.02.2023, 14-18:30 Uhr (Präsenz) und vier Onlinetermine jeweils von 17-19 Uhr am 29.04., 19.04., 10.05. und 31.05. (Weitere Informationen und Anmeldung ab 2023 über das Weiterbildungsportal der Uni Lübeck.)

  • Für die anderen MINT-Studiengänge werden die Tutor*innenschulung vom Institut für Mathematik organisiert. Bitte wenden Sie sich an Dr. Jörn Schnieder. Weitere Informationen finden Sie im Moodle-Kurs Math-SS22-PS5810 und im UnivIS unter Grundlagen des Mathematikunterrichts 1 / MA7000-KP03 / Seminar + Wissenschaftliche Lehrtätigkeit / PS5810-KP04 / Seminar + Praktikum (MathU1KP03 SEM + WLehrKP04 S + P).

  • Ansprechpartnerin für die Tutor*innenschulung in der Medizin ist Dr. Daniela Kampmeyer.

 

 

Fächerübergreifendes Wahlfach Wissenschaftliche Lehrtätigkeit (PS5810-KP04)

An wen richtet sich das Modul?

Dieses Modul richtet sich an aktuelle und zukünftige Tutor*innen in Lehrveranstaltungen der Universität zu Lübeck. Qualifikationsziel des Moduls ist es, als Tutorin oder Tutor sicher in der Organisation und Durchführung die jeweilige Lehrveranstaltung aktiv unterstützen zu können.

Wie funktioniert das Modul?

Wenn Sie bereits eine Stelle als Tutorin/ Tutor haben, dann ist dieses Modul genau richtig für Sie.

Es besteht aus zwei Teilen:

  1. einem Theorieteil, der Tutor*innenschulung
  2. dem Praxisanteil, also der semesterbegleitenden Durchführung des Tutoriums (der wissenschaftlichen Lehrveranstaltung) in dem Modul, das Sie unterstützen.

Für die Tutor*innenschulung für die Studiengänge Psychologie und die Studiengänge zu Gesundheit melden Sie sich direkt über das DSC an.

Die Tutor*innenschulung für alle anderen MINT-Studiengänge findet im semesterbegleitend am Institut für Mathematik statt. Ansprechpartner ist Dr. Jörn Schnieder.

Mit Ihren modulverantwortlichen Dozierenden vereinbaren Sie den praktischen Anteil dieser Lehrveranstaltung.

Wie erfolgt die Vergabe der Leistungspunkte/ECTS?

Die ECTS in diesem (unbenoteten) Modul werden für das Absolvieren beider Anteile vergeben:

  1. Sie besuchen das Seminar Theorie und Praxis guter Lehre (als Schulung beim DSC, als Seminar am Institut für Mathematik oder als Seminar in der Medizin) und
  2. führen den praktischen Teil in Form der Tätigkeit als Tutorin oder Tutor in einer Lehrveranstaltung durch; eventuell werden Sie gebeten, einen Nachweis über das Halten der Tutorien zu erbringen. 

Der praktische Teil (das Tutoriat) ist das Praktikum PS5810-P im Sinne der Prüfungsordnung und wird nicht bezahlt.

Das Modul gilt als bestanden, wenn beide Anteile erfolgreich absolviert wurden.

Wie erfolgt die Verbuchung bzw. wie bekomme ich meine Note?

Nach Bestehen des Wahlfaches wird das Modul mit 4 ECTS vom Modulverantwortlichen für Sie im QIS eingetragen.

Information für Dozierende

Bitte empfehlen Sie Ihren neuen Tutorinnen und Tutoren dieses Modul, sofern noch keine didaktische Weiterbildung absolviert wurde. Mit Absolvieren des Moduls kann die Ausbildung von wissenschaftlichen Nachwuchskräften als Wahlfach mit 4 ECTS abgegolten werden.