Website
Datenschutz

Datenschutzinformation für Verwaltung von Anträgen auf Betroffenenrechte

Verwaltung von Anträgen auf Betroffenenrechte

Zweck
Der Zweck ist die Bearbeitung Ihrer Anträge im Zusammenhang mit den Betroffenenrechten nach der DSGVO.

Verarbeitete Daten
Es werden insbesondere folgende personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Name
  • Kontaktdaten
  • Beantragtes Begehren
  • Identitätsnachweis
  • Datum des Einlangens
  • Sonstige Anmerkungen durch den Betroffenen
  • Vom jeweiligen Antrag betroffene personenbezogenen Daten

Nähere Informationen zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten finden Sie in den einzelnen Sie betreffenden Datenverarbeitungen.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem beschriebenen Zweck bildet eine rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c i.V.m. Art. 12 ff DSGVO). Demnach müssen wir Ihnen alle Mitteilungen im Zusammenhang mit Ihren Betroffenenrechten übermitteln.

Empfänger
Falls es zur Beweiszwecken erforderlich sein sollte, werden die personenbezogenen Daten der Datenschutzbehörde bzw. dem Gericht vorgelegt.

Speicherdauer
Ihre Daten werden drei Jahre nach Antragserledigung gespeichert. Dies erfolgt aufgrund der allgemeinen Verjährungsfrist gemäß § 195 BGB.

Nähere Informationen diesbezüglich finden Sie in der Datenverarbeitung Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihre Rechte, Kontaktdaten, Datenschutzbeauftragter

Nähere Informationen dazu finden Sie auf unser Hauptseite.