Website
Netzwerke intern

Netzwerk MLS in vivo für Studierende

Vielfalt zahlt sich aus, gemischte Teams sind erfolgreicher und kreativer. Was sich im Berufsleben beobachten lässt, gilt auch für das Studium - sei es im Labor oder in Lerngruppen. Doch beim Blick in den Hörsaal fällt bei manchem Jahrgang der Molecular Life Science (MLS) etwas auf, was dem entgegensteht: Es sitzen wesentlich weniger Studenten als Studentinnen in den Stuhlreihen. Obwohl die Inhalte und die Perspektiven des MLS-Studiums für all diejenigen interessant sind, die sich für Lebenswissenschaften begeistern, nehmen deutlich weniger Männer als Frauen das Studium auf. Da bleibt so manches Team ungemischt.

Das Studierenden-Netzwerk des MLS-Studiengangs unterstützt die Studierenden bei ihrer semesterübergreifenden Vernetzung und will u.a. für gender- und diversityspezifische Themen sensibilisieren.

Das Angebot des Netzwerks wird sich zu etwa gleichen Teilen aus fachlichen und sozialen Komponenten (bzw. Soft Skills) zusammensetzen. Zukünftig soll das Netzwerk auch an der Schnittstelle Schule/Studium interessierte Schüler und Schülerinnen gleichermaßen für die Möglichkeiten begeistern, die ein MLS-Studium bietet.

Veranstaltungen:

Seit 2016 veranstaltet das Netzwerk in unregelmäßigen Abständen das sogenannte „Micro-Seminar“. In diesem Seminar begegnen und vernetzen sich Studierende verschiedener Semester und tauschen sich zu praxisrelevanten Themen jenseits des Studienplans aus. Informationen zu Teilnahme, Inhalt und Terminen finden sich im Moodle-Kurs „MLS-Netzwerk in vivo".

Organisation und Ansprechpartner: Dr. Thorsten Biet, Till Zickmantel.