Website
Aktuelles zur Universität und dem Campus

Rauschende Jubiläumsfeier - 30 Jahre Informatik

Montag, 05.02.2024

Bilder eines rundum gelungen Jubiläum-Abends der Sektion Informatik an der Universität zu Lübeck. Fotos: Guido Kollmeier.

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. em. Dr.-Ing. Dr. Ing. h.c. Heinrich Niemann

Im vollbesetzten Audimax AM1 feierten Ehemalige, Studierende, Mitarbeitende und Ehrengäste zusammen die Informatik an der Universität zu Lübeck. Auf vielfältige Weisen und mithilfe von ganz unterschiedlichen Rednerinnen und Rednern vervollständigte sich im Laufe der Jubiläumsveranstaltung das Bild der Informatik in den vergangenen 30 Jahren bis heute.

Im Jahr 1993 begannen an der Universität zu Lübeck die ersten Studierenden einen damals neuen Studiengang: die Informatik. Fotos wurden gezeigt, die die kleinen Holzbänke in Räumen am Wall zeigten - mit den wenigen Studierenden darauf, die in den ersten Jahren das neue Fach Informatik an der einst Medizinischen Universität zu Lübeck studierten.

Dieses neue Fach war neben der großen Medizin noch ein sehr zartes Pflänzchen, entwickelte sich mit der Zeit aber prächtig und sorgte unter anderem dafür, dass aus der Medizinischen Universität zu Lübeck die Universität zu Lübeck wurde. Heute stellt die Informatik mit ihren zahlreichen Angeboten eine der tragenden Säulen der Universität dar.  Gedacht wurde im Rahmen der Jubiläumsfeier auch denen, die diesen Weg begleiteten.

Studiengänge gibt es mittlerweile im Bereich der Informatik, Technik und Mathematik. Zudem sind vielfältige Vertiefungen möglich - die von der Software- und Hardware-Entwicklung über Künstliche Intelligenz, Medien- und Medizininformatik bis zu IT-Sicherheit, Robotik sowie Data Science reichen.

Nach einer musikalisch beschwingten Eröffnung durch Cellisten des Universitätsorchesters sprach Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach, kommissarische Präsidentin der Universität zu Lübeck. Von den Anfängen der Informatik an der Universität zu Lübeck berichtete anschließend Prof. Dr. Rüdiger Reischuk, Gründungsdirektor des Instituts für Theoretische Informatik. Eine Flasche Wein aus dem Gründungsjahr brachte er ebenso mit wie zahlrieche unterhaltsame Erinnerungen und Bilder aus den Gründungstagen. Es folgte ein Vortrag über 30 Jahre Informatik-Studiengänge von Prof. Dr. Till Tantau, Koordinierender Studiengangsleiter Bachelor- und Master-Studiengänge, der gemeinsam mit einem Studenten der IT-Sicherheit davon erzählte, wie das zarte Informatik-Pflänzchen wuchs und gedieh.

Über die Entwicklung der Sektion Informatik/Technik sprach im Anschluss Prof. Dr. Stefan Fischer, Vizepräsident der Universität zu Lübeck. Eindrucksvoll belegte er mit Zahlen, welchen Wachstum die Sektion in den vergangenen Jahren für sich verzeichnen konnte. Den Festvortrag "Quo vadis Informatik" hielt dann Prof. Dr. Gerhard Sagerer, Stiftungsratsvorsitzender der Universität zu Lübeck und Professor für Angewandte Informatik. 

Auch Berichte aus Studium, Forschung und Praxis fanden einen Platz im Programm und wurden moderiert von Vivian Upmann, Pressesprecherin der Universität zu Lübeck. Diese Blitzlichter mit Studierenden von heute und damals machten deutlich, wie vielfältig die Informatik bis heute ist und welche vielfältigen Berufschancen in einem Studium der Informatik stecken. Ein weiterer Höhepunkt des Festakts war im Anschluss die Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. em. Dr.-Ing. Dr.-Ing. h.c. Heinrich Niemann. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Heinz Handels, Vorsitzender des Senats- und Promotionsausschusses der Sektionen Informatik/Technik und Naturwissenschaften.

Der Abend klang aus mit einem anschließenden Get-Together im Foyer mit Buffet und Getränken.

Musiker*innen des Universitätsorchesters begeisterten das Publikum mit zwei beschwingten Darbietungen.

Gesichter der Informatik damals und heute: sechs Blitzlichter zeigten, welche Berufsaussichten man mit einem Informatik-Studium hat und wie sich das Studium mit der Zeit veränderte.

Prof. Dr. Rüdiger Reischuk erinnerte sich unterhaltsam an die Anfänge der Informatik in Lübeck und zeigte mithilfe von Bildern, wie sehr sich die Sektion bis heute verändert hat.

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde durch Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach (links im Bild) und Prof. Dr. Heinz Handels (rechts im Bild) an Prof. Dr. Heinrich Niemann (Mitte).

Gruppenbild der am Jubiläumsabend anwesenden Professor*innenschaft der Sektion Informatik der Universität zu Lübeck.

Die zahlreichen Gäste tauschten sich im Anschluss an den offiziellen Teil des Programms im Foyer des Audimax aus.


 

Hirntumore präziser entfernen

BMBF-Förderung für neues Diagnostik-Verfahren


 

Künstliche Intelligenz: Chancen und Herausforderungen im Stiftungssektor

Das Stiftungssymposium unter dem Motto "Bedrohung oder Bereicherung – Künstliche Intelligenz auf...


 

Das Jahrbuch 2023 der Universität zu Lübeck

Digital und in Buchform erhältlich


 

Campus Open Air Lübeck 2024 – Ein Festival der Musik und Gemeinschaft

Das diesjährige Festival zog insgesamt ca. 10.000 Musikliebhaber*innen, Familien, Mitarbeiter*innen...

Aktuelles


Podcast Gedankensprünge

Folge 27 zu "Bleibt am Ende nur die Hoffnung?"



Mo, 10.06.2024
Gremienwahlen 2024

Vom 10. bis 19. Juni



Sa, 15.06.2024
Schon abonniert? Der Newsletter der Universität

Der nächste Newsletter erscheint am 15. Juli



Di, 18.06.2024
Stratifizierte Versorgung von Patient*innen mit nicht spezifischen Kreuzschmerzen

Ein Blick auf zehn Jahre Forschung in Deutschland - Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Sven Karstens am 18. Juni (17:00 Uhr, Hörsaal AM 4)



Mi, 19.06.2024
Open Science-Lecture Series: Wettbewerb um Fördermittel

Vortrag am 19. Juni organisiert von der Open Science Initiative zur Vergabe von kompetitiven Forschungsgeldern