Website
Aktuelles zur Universität und dem Campus

Hochschuldidaktische Zertifikate verliehen

Montag, 20.12.2021

Weiterbildung von Menschen, die in Praxen Studierende anleiten

Für hochschuldidaktische Qualifikationen in den Gesundheitswissenschaften der Universität zu Lübeck wurden gerade sechs Zertifikate verliehen. Es qualifizierten sich aus dem Bereich Hebammenwissenschaft Frauke Stute und Sabine Papenhagen (beide vom Diako Krankenhaus Flensburg) und aus dem Bereich Physiotherapie Ina Bergmann (Ameos Klinik Lübeck), Tobias Blöcker (Asklepios Klinik Nord), Petra Schmiedt (BG Klinik Hamburg) und Enja Kummer (UKSH Lübeck). Sie stehen Studierenden als Anleiterinnen und Anleiter in ihren jeweiligen Praxiseinsätzen zur Seite. 

Die Universität zu Lübeck ist deutschlandweit führender Standort in der Akademisierung der Gesundheitsfachberufe. Damit ergeben sich für die Praxis- und Kooperationspartnerinnen und -partner der gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge neue Herausforderungen in Bezug auf den praktischen Unterricht. Um die Anleiterinnen und Anleiter vor Ort didaktisch optimal auf die neuen Bedingungen vorzubereiten, bietet das Dozierenden-Service-Center der Universität speziell auf die Bedarfe dieser Zielgruppe ausgerichtete Weiterbildungen an, die mit einem Zertifikat abgeschlossen werden.  

Wichtiger Baustein

Die Qualifikationen erfolgen für die Bachelorstudiengänge Ergotherapie / Logopädie, Hebammenwissenschaft, Pflege und Physiotherapie. "Mit diesem Angebot haben wir umgehend auf die neuen Bedingungen, die mit der Akademisierung der Gesundheitsfachberufe einhergehen, reagiert und bieten das Zertifikat nun bereits seit Dezember 2017 an. Seitdem konnten wir 63 Zertifikate übergeben", sagt Dipl.-Psych. Juliana Wiechert, Geschäftsleiterin des Dozierenden-Service-Centers. „Es ist ein wichtiger Baustein der Qualitätssicherung und Prozessbegleitung. Wir freuen uns sehr, wie gut das Angebot angenommen wurde, und erhalten von den Fachgesellschaften viel Zuspruch für unseren Ansatz."

Das hochschuldidaktische Zertifikatsprogramm der Universität zu Lübeck hat das Ziel, hohen Qualitätsansprüchen an die Lehre gerecht zu werden und Impulse für die Weiterentwicklung der Lehrveranstaltungen zu setzen. Die Kurse und Qualifikationen finden am Dozierenden-Service-Center im Herrenhaus der Universität und seit letztem Jahr vermehrt auch online statt. 

Das Dozierenden-Service-Center versteht sich als Partner für alle Lehrenden: Professorinnen und Professoren ebenso wie Habilitierende, Promovierende, wissenschaftlichen Nachwuchs und auch Studierende, die als Tutorinnen und Tutoren tätig sein wollen oder tätig sind. Das Programm bietet kompetenzorientierte didaktische Fortbildungen in einem offenen Kurssystem. Sie stehen auch den Dozierenden der benachbarten Technischen Hochschule Lübeck, dem UKSH und des in Kooperation verbundenen Forschungszentrums Borstel offen.

Die hochschuldidaktischen Lehrzertifikate der Universität zu Lübeck können in den Stufen Mikro, Basis und Professionell sowie als Professionelles hochschuldidaktisches Zertifikat mit Schwerpunktqualifikation des Scholarship of Teaching and Learning erworben werden. Das Programm setzt innovative Maßstäbe für die zukünftige Hochschuldidaktik und die akademische Personalentwicklung. Es ist durch die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik und das MedizinDidaktikNetz akkreditiert.

 

 


 

Regelungen zu Corona - Wintersemester endet digital

Das Semester wird überwiegend digital beendet


 

Blog der Präsidentin (Ausgabe 01/2022)

Professorin Gabriele Gillessen-Kaesbach schreibt in ihrem Blog über Themen innerhalb und außerhalb...


 

Medical Microtechnology

Neuer Masterstudiengang erfolgreich akkreditiert


 

Smarte Geräte datenschutzfreundlich nutzen

Deutsch-französisches Forschungsprojekt

Aktuelles


Meine Woche - Blog der Präsidentin (63)

Professorin Gabriele Gillessen-Kaesbach schreibt regelmäßig über Themen innerhalb und außerhalb der Universität



Mi, 15.03.2017
Schon abonniert? Der Newsletter der Universität

Den Newsletter abonnieren: Hier finden Sie das Bestellformular Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat, immer am Fünfzehnten, per Email über Neuigkeiten aus der Universität. Wir w



Mi, 15.12.2021
Wahrheit

Folge 8 des Podcasts GEDANKENSPRÜNGE



Mi, 26.01.2022
Braucht der Klimaschutz eine postkoloniale Perspektive?

Vortrag und Diskussion mit Aram Ziai von der Universität Kassel, Imeh Ituen von der Universität Hamburg und dem Black Earth Kollektiv im Studium generale am 26. Januar (19.15 Uhr, Audimax und online)



Mi, 09.02.2022
Studium generale: Klima – Wandel – Denken

Podiumsdiskussion mit Christian Berg vom Club of Rome, dem Umweltminister des Landes Schleswig-Holstein Jan Philipp Albrecht und Tina Andres vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft am 9. Februar (