Website
Aktuelles zur Universität und dem Campus

Hinweise zum Umgang mit Corona-Infektionen

Montag, 21.11.2022

Leicht angepasstes Rahmenhygienekonzept der Universität zu Lübeck

English version below

Stand: 22.11.2022

Seit letzter Woche hat die Landesregierung in Schleswig-Holstein die Isolationspflicht bei einer Coronainfektion aufgehoben. Damit liegt die Verantwortung für den Umgang mit einer Coronainfektion, aber vor allem auch mit anderen symptomatischen Erkrankungen wieder bei uns selbst. Folgende Hinweise sollen Ihnen bei Ihren individuellen Entscheidungen innerhalb des Universitätslebens helfen:

- Wer krank ist, ist krank! Das gilt für alle symptomatischen Erkrankungen. Wenn Sie krank sind und sich nicht gut fühlen, bleiben Sie bitte zuhause. Wenn Sie arbeitsfähig sind, können Sie soweit möglich von zu Hause aus arbeiten oder studieren, wenn Sie nicht arbeitsfähig sind, melden Sie sich bitte krank. Bei leichten Symptomen (bspw. abklingender Infekt) achten Sie bitte auf das Tragen eines medizinischen Mundschutzes und halten verstärkt Abstand.

- Wenn Sie ohne Krankheitssymptome einen positiven Coronatest haben, können Sie auf den Campus kommen. Sie müssen dann im Innenraum fünf Tage lang ohne Absetzen (sprich kein Mittagsimbiss o.ä.) eine FFP2-Maske tragen. Abweichend von den Landesregelungen tragen Sie bitte insgesamt sieben Tage eine Maske, so dass das Ansteckungsrisiko noch etwas länger dadurch eingedämmt ist.

- Natürlich müssen Sie nicht auf den Campus kommen; Sie können, soweit die Lehre oder in Absprache mit Ihrer/Ihrem Vorgesetzten die Arbeitsleistung es zulassen, von zu Hause arbeiten.

- Im UKSH gelten keine abweichenden Regelungen, aber bitte achten Sie darauf, im engen Patientenkontakt ggf. noch etwas mehr Vorsicht walten zu lassen. Weitergehende Informationen erhalten Studierende, die in der Klinik eingebunden sind, durch die für Sie zuständige Einheit (bspw. Hinweise dazu, wie Sie vor Ort tätig sein können, wenn Sie eine enge Kontaktperson einer coronainfizierten Person sind). -

Für Universitätsmitglieder aus anderen Bundesländern gelten die Regelungen des Bundeslandes. Eine Isolationspflicht wird bei uns im Rahmen von Präsenzpflicht entsprechend anerkannt. Anliegend finden Sie das leicht angepasste Hygienekonzept. 

 

 

English version

Since last week, the state government in Schleswig-Holstein has lifted the isolation obligation in the event of a corona infection. This means that the responsibility for dealing with a corona infection, but above all with other symptomatic diseases, lies back with ourselves. This does not mean that Corona is now "over" as it is partly understood. But as in the pre-corona era, it is now a matter of integrating the disease into our lives without (or with fewer) government rules and dealing with it responsibly. We would like to give you a few key points that are important for your individual decisions within university life:

- Who is sick is sick! This applies to all symptomatic diseases. If you are sick and do not feel well, please stay at home. If you are able to work, you can work or study from home as far as possible, if you are not able to work, please call in sick. In case of mild symptoms (e.g. subsiding infection), please pay attention to wearing a medical mouth guard and keep an increased distance.

- If you have a positive corona test without symptoms of illness, you can come to campus. You must then wear an FFP2 mask indoors for five days without weaning (i.e. no lunch or similar). Deviating from the state regulations, please wear a mask for a total of seven days, so that the risk of infection is contained for a little longer.

- Of course, you don't have to come to campus; You can work from home as long as the apprenticeship or in consultation with your supervisor allows.

- There are no deviating regulations at the UKSH, but please make sure to exercise a little more caution in close patient contact. Students who are involved in the clinic can obtain further information from the unit responsible for them. (e.g. information on how you can work on site if you are a close contact of a corona-infected person).

- For university members from other federal states (e.g. Hamburg or Mecklenburg-Vorpommern), the regulations of the federal state apply. An obligation to isolate is recognized accordingly within the framework of compulsory presence.

Hygiene framework


 

CONNECT: Förderprogramm für Forschende

Onkologische Tandem-Forschung in Lübeck, Kiel und Hamburg


 

Masterpreis der jGBM für Lina Schlaeger

Juniorgruppe der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie verleiht Masterpreis 2021/2022

Aktuelles


Blog der Präsidentin (Ausgabe 03/2022)

Professorin Gabriele Gillessen-Kaesbach schreibt in ihrem Blog über Themen innerhalb und außerhalb der Universität




Neue Podcast-Folge zu Nachkommen

15. Ausgabe der „Gedankensprünge“



Mi, 26.10.2022
Corona, Pest und Cholera

Studium Generale: Wie Infektionskrisen die Gesellschaft verändern



Di, 15.11.2022
Schon abonniert? Der Newsletter der Universität

Den Newsletter abonnieren: Hier finden Sie das Bestellformular Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat, immer am Fünfzehnten, per Email über Neuigkeiten aus der Universität. Wir w



Di, 29.11.2022
CareerRopeUp – Women in Science am 29. November

Themenabend „Drittmittel“ mit Dr. Nina Perwitz und Annette Bender-Schiffer (19:30 Uhr online über Webex)