Website
Master Medizinische Informatik

Aufbau und Inhalte

Studienplan Master

Das Masterstudium Medizinische Informatik ist geprägt durch große Wahlmöglichkeiten bei den zu belegenden Lehrmodulen, wodurch Studienschwerpunkte nach den individuelle Wünschen der Studierenden in verschiedenen Teildisziplinen der Medizinischen Informatik gewählt werden können. Zum Pflichtbereich des Masterstudiums gehören vertiefende Lehrveranstaltungen aus den Bereichen eHealth und Medizinische Bildverarbeitung, die zentrale Arbeitsgebiete der Medizinischen Informatik repräsentieren. In diesen Bereichen sowie der Bioinformatik bietet das Masterstudium zudem ein breites Angebot an Wahlpflichtveranstaltungen. Vertiefende Informatikkenntnisse werden in den beiden Informatik-Basismodulen vermittelt. Grundlegende Verfahren und Abläufe in der medizinischen Diagnostik und Therapie stehen in der Veranstaltung Klinische Medizin im Vordergrund. Darüber hinaus vermitteln Lehrveranstaltungen im fachübergreifenden Bereich Techniken des wissenschaftlichen Publizierens, beleuchten ethische Aspekte der Forschung und geben die Möglichkeit, Kenntnisse zur Durchführung von Existenzgründungen zu erlangen.

Projektpraktika und Masterarbeit mit der Option zum Auslandsaufenthalt

Einen Schwerpunkt der Ausbildung bildet die Befähigung der Absolventen zur selbständigen Entwicklung und Anwendung informationsverarbeitender Methoden und Softwaresysteme in der Medizin. Aus diesem Grund werden in dem forschungsorientierten Masterstudiengang die Vorlesungen durch zwei umfangreiche Projektpraktika in Forschungslaboratorien oder Firmen im In- und Ausland und/oder Kliniken innerhalb oder außerhalb der Universität zu Lübeck ergänzt. Die Praktika können insbesondere dazu genutzt werden, ohne Zeitverlust Aufenthalte an ausländischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu ermöglichen. Weiterhin ist auch eine Durchführung der Praktika in Forschungs- und IT-Entwicklungsabteilungen von Firmen möglich, wodurch zugleich Kooperationen zwischen der Universität zu Lübeck und der im Umfeld der Universität zu Lübeck angesiedelten Medizininformatik- und Medizintechnikfirmen intensiviert und ausgebaut werden können. Diese Konzeption findet ihre Fortführung in der Masterarbeit, die ebenfalls innerhalb und außerhalb der Universität zu Lübeck in Forschungslaboratorien oder auch in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen bei im Gesundheitswesen tätigen IT-Firmen durchgeführt werden kann.

Persönliche Beratung durch:

Prof. Dr. Heinz Handels
Studiengangsleiter Medizinische Informatik
Dipl.-Inform. Dr. med. Jan-Hinrich Wrage
Studiengangskoordinator Medizinische Informatik