Website
Kennenlernen

Fragen & Antworten

Auf dieser Seite sind Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um den Studiengang IT-Sicherheit in Lübeck zu finden.

Was erwartet mich im Studium, welche Interessen sollte ich mitbringen?

Das Studium besteht im Bachelor aus drei Themenbereichen, in denen unterschiedliche Veranstaltungen angeboten werden: Mathematik, Informatik und IT-Sicherheit. Zusätzlich erhalten die Studierenden eine solide Basisausbildung in den verbindenen Elementen, die für die IT-Sicherheit wertvoll sind. Hierbei ist es keinesfalls notwendig, entsprechende Leistungskurse belegt zu haben. Was zählt ist das Interesse an diesen Bereichen.

Wie groß ist der Studiengang? Wie viele Studierende gibt es?

Ab dem Wintersemester 2016/2017 werden zunächst unbegrenzt viele Bachelor-Studierende im ersten Semester zugelassen.

Ist der Studiengang zulassungsbeschränkt?

Nein, der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Bewerbungen werden direkt an die Universität geschickt. Die Bewerbung kann online über die Seite der Universität vorgenommen werden. Bewerbungsschluss ist in jedem Jahr der 15. September.

Welche Abschlüsse werden geboten?

Die Universität zu Lübeck bietet ein sechs-semestriges IT-Sicherheit Bachelorstudium (Bachelor of Science) und ein konsekutives vier-semestriges IT-Sicherheit Masterstudium (Master of Science) an.

Warum sollte ich gerade in Lübeck studieren?

Ein Studium an der Universität zu Lübeck ist ein sehr persönliches Studium. Durch die geringe Größe der Uni herrscht ein sehr persönliches Betreuungsverhältnis zwischen den Mitarbeitern der Institute und den Studenten.

Wann kann ich mit dem Studium beginnen?

Ein Beginn des ITSec Bachelorstudiums ist immer zum Wintersemester des Jahres möglich.

Ein Beginn des ITSec Masterstudiums ist sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester des Jahres möglich. Der Studiengang beginnt erstmalig im Wintersemester 2019/2020.

Was sind Wahlmodule und wie kann ich sie wählen?

Im Bachelor sowie später im Master müssen Wahlpflichtmodule in einem Umfang eingebracht, der in den jeweiligen Studienplänen gekennzeichnet ist. Zusätzlich müssen Wahlpflichtmodule im Umfang von 4 KP aus dem nicht-fachspezifischem Wahlpflichtkatalog gewählt werden. 

Die Auswahl beschränkt sich zunächst auf die Liste der Studiengangsordnung sowie eine allgemeine Liste von fachübergreifenden Modulen. Es können Wahlpflichtmodule über den vorgegebenen Umfang hinaus absolviert werden. Am Ende kann dann ausgewählt werden, welche in die Gesamtnote mit eingehen sollen. Pflichtveranstaltungen können nicht noch einmal als Wahlpflichtmodul eingebracht werden.

Neben diesen Fächern kann der Prüfungsausschuss zusätzliche Veranstaltungen für den fachspezifischen und den nicht-fachspezifischen Wahlpflichtbereich anerkennen.

Wie viele Prüfungsversuche habe ich und wann darf ich an einer Prüfung teilnehmen?

Studierende, die seit dem Wintersemester 2010/2011 mit ihrem Studium an der Universität zu Lübeck begonnen haben, haben insgesamt drei Prüfungsversuche (d.h. zwei Wiederholungen) pro Modul (vgl. § 17 Wiederholung, der Prüfungsverfahrensordnung).

Die Prüfung sollte nach dem Erwerb der Prüfungsvoraussetzungen angegangen werden, dabei kann jedoch frei zwischen erstem und zweitem Termin entschieden werden. Hat man einmal eine Prüfung versucht und ist durchgefallen, so ist man verpflichtet, den nächst-möglichen Prüfungstermin erneut wahrzunehmen. Ein Nichterscheinen gilt hier dann als weiterer Fehlversuch.

Kann ich meine Noten aufbessern, indem ich die Prüfung noch einmal versuche?

Eine einmal mit mindestens 4.0 bestandene Prüfung kann nicht wiederholt werden.

Wo kann ich weitere Informationen erhalten?

Es wird jedes Jahr im Mai/Juni ein Schnuppertag bei uns vor Ort angeboten. Der genaue Termin und die Anmeldung werden rechtzeitig auf der IT-Sicherheit-Seite angekündigt/verlinkt. Außerdem sind wir auf zahlreichen Abimessen vertreten. 

Bei weiteren unbeantworteten Fragen helfen wir auch gerne persönlich weiter.

Persönliche Beratung durch:

Prof. Dr. Thomas Eisenbarth
Studiengangsleiter IT-Sicherheit
M.Sc. Marc Stelzner
Studiengangskoordinator IT-Sicherheit