Website
Kennenlernen

Berufsaussichten

Bachelor IT-Sicherheit

Der Bachelorstudiengang IT-Sicherheit befähigt zu anspruchsvollen entwicklerischen informatischen Tätigkeiten mit einem bereits hohen Maß an Kompetenzen in der IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit. Alle Grundlagen sind gelegt und die praktischen Kompetenzen zur technischen Entwicklung von sicheren und zuverlässigen Systemen durch Übungen, Praktika und Projekte gut ausgeprägt. Die Bachelorabsolventinnen und -absolventen sind mit diesen Fähigkeiten gut und schnell in Entwicklungsprojekten als Softwareentwickler produktiv einsetzbar. Durch ihr vollständiges Informatikstudium stehen sie allgemeinen Informatikern im Bereich der praktischen Softwareentwicklung in nichts nach. Zusätzlich beherrschen sie in besonderer Weise die Bearbeitung von Sicherheitsaspekten in zu entwickelnden Systemen. Sie sind auf diese Weise universell überall dort einsetzbar, wo Softwareentwickler gebraucht werden und haben darüber hinaus Arbeitsmarktvorteile, wenn analytische und konzeptuelle Kompetenz im Bereich von Analyse, Entwurf und Umsetzung sicherer Systeme benötigt wird.

Master IT-Sicherheit

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs haben, über die Fähigkeiten von Bachelorstudierenden hinaus, eine besondere wissenschaftliche Befähigung erhalten, die es ihnen ermöglicht, auch Grundlagenthemen zu bearbeiten oder besonders komplexe Systeme auch in Managementpositionen zu entwickeln und dabei besonderen Wert auf Sicherheit und Zuverlässigkeit zu legen.
Besonders gute Absolventinnen und Absolventen oder auch spätere Doktorandinnen und Doktoranden aus dem Bereich der IT-Sicherheit werden durch die besondere lokale Prägung auch in den Forschungsclustern unserer eigenen Universität und dem BioMedTec-Campus zusätzliche interessante Arbeitsmöglichkeiten in Forschung und Lehre finden.

Job-Börsen

Stellenausschreibungen für Absolventen der IT-Sicherheit finden sich beispielsweise bei