Website
Propädeutikum

Über uns

 

Zur Geschichte

Das Propädeutikum besteht bereits seit 2016 als Integrationsprogramm für geflüchtete Studieninteressierte. Finanziert aus den DAAD Programmen Integra und Welcome sowie aus Sondermitteln des Landes werden neben Sprachkursen (B2 und C1) auch Module zur fachlichen Vorbereitung auf ein Studium an der Universität zu Lübeck angeboten. Hierbei konnten erste Erfahrungen gewonnen werden, wie Studieneignung, Studierfähigkeit und fachliche Orientierung hergestellt werden können.

Unsere Philosophie

Wir wollen neue Wege gehen. In Zeiten, in denen die Abbrecherquote in den MINT-Fächern bei über 30% liegt, wollen wir ein neues und langfristiges Konzept schaffen, um den Übergang von der Schule in das Studium leichter zu gestalten. Insbesondere Corona verschärft diese Situation und viele Abiturienten/innen fühlen sich schlecht für ein universitäres Studium gewappnet. Deshalb sollen von dem bisher umgesetzten Konzept des Integrationsprogramms in Zukunft auch deutsche Studieninteressierte profitieren. Sie bekommen die Chance, sich konkret auf ein Studium an der Universität zu Lübeck vorzubereiten.

Die Lehre im Propädeutikum erfolgt dabei durch Promovenden und Studierende der Universität aus den höheren Semestern. Unsere Lehrkräfte werden durch die interne Fort-und Weiterbildung didaktisch geschult. Dass Studierende den studienvorbereitenden Unterricht gestalten, ist Teil unseres Konzeptes: Denn sie können den Studieninteressierten nicht nur den Fachunterricht vermitteln, sondern auch aus ihren eigenen Studienerfahrungen berichten. Sie wissen, worauf es im ersten Studienjahr ankommt.

 

Unser Standort: Der Posthof

Schüsselbuden 30-32

23552 Lübeck

Der Unterrichtsort ist der Posthof (Schüsselbuden 30-32) im Herzen der Lübecker Altstadt zwischen dem Holstentor und dem Rathausplatz.