Website
Forschung

Einführung eines Forschungsinformationssystems

Die Universität zu Lübeck hat sich ebenso wie die meisten anderen Forschungsstandorte in Deutschland der Umsetzung der Empfehlungen für einen Kerndatensatz Forschung des Wissenschaftsrates verpflichtet. Die Vorhaltung dieses Datengerüstes ermöglicht die Beantwortung der immer mehr zunehmenden Berichtspflichten über Forschungsinput und -Output an forschenden Einrichtungen.

Langfristig wird der Betrieb eines Forschungsinformationssystems (FIS) für alle Beteiligten zu einer erheblichen Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerung im Forschungsberichtswesen führen. Ein solches System bietet auch für Forschende eine Reihe von Arbeitserleichterungen: automatische CVs, Berichte für Verbünde, Auswertungen von Kollaborationen und vieles mehr. 

Die Universität zu Lübeck hat sich für das FIS PURE der Firma Elsevier entschieden und unter der Leitung von Prof. Dr. med. Werner Solbach und Frau Christina Catana-Hoppe in der Stabsstelle Forschung mit dessen Einführung begonnen.

Der bisherige Einführungsprozess erfolgte in folgenden Phasen:

1. Beschaffung und Implementierung (2015-2016)

2. Konzeption des inhaltlichen, ethischen und technischen Rahmens mit einer Pilotgruppe (2016-2018)

3. Anbindung der Beschäftigtendaten von Universität und UKSH via IDM (Phase I 2017-2018, Phase II 2018-2019)

5. Beginn der Einspeisung von Publikationen (SS 2018)

4. Schulung der PURE-Beauftragten (Redakteur/innen) aller Einrichtungen (seit WS 2018/2019)

UPCOMING

=> Öffnung für internen Betrieb mit Datenvalidierung und Feedback durch wissenschaftliche User: SS 2019

Mitarbeiter/innen finden PURE-Links und die Gruppe für Redakteur/innen ab sofort auch im Intranet.

Für Fragen rund um unser FIS-Projekt wenden Sie sich gern per Email an uns!