Website
Aktuelles
Friday, 14-07-2017

Lehre

Virtual Reality in der Medizin: Training und Therapie

Interaktiv-immersive Szenenvisualisierung im Medizinischen Kontext - Antrittsvorlesung von Dr. rer. biol. hum. André Mastmeyer am 19. Juli [17 Uhr c.t., Gebäude 64, EG, Raum 68/69 (Cook/Karp)]

Die aus der Unterhaltungsindustrie bekannte Virtual-Reality-Technik (VRT) fasst in seriösen Themengebieten immer mehr Fuß. Seit VR-Simulatoren in der Pilotenflugausbildung eingesetzt wurden, ist die Entwicklung von Simulationen auch im medizinischen Bereich in den letzten Jahren stetig populärer geworden. Beispielhaft sollen hier zwei Einsatzgebiete aufgezeigt werden.

Einerseits können VR-Systeme für die Rehabilitation bspw. neurologisch oder psychologisch beeinträchtigter Patienten verwendet werden, die innerhalb eines Spielerlebnisses verlorene motorische, kognitive oder Situationstoleranzfähigkeiten wieder antrainieren helfen.

Andererseits ist die personalisierte VR-Simulation für Training und Planung minimalinvasiver Nadeleingriffe erforscht worden. Gestützt auf Methoden der Bildanalyse und -synthese medizinischer Bilddaten werden virtuelle Anatomiemodelle aus Volumenbilddaten analytisch-modellbildend gewonnen und zu einer visuo-haptisch immersiven Repräsentation für den Benutzer synthetisiert.

Ein gemeinsames Merkmal der Ansätze ist die gleichzeitige Ansprache mehrerer relevanter Sinnesorgane und motivierende Lernzielbewertungssysteme, die den Geschicklichkeits- bzw. Lernfortschritt dokumentieren können. Dieser Vortrag stellt Konzepte und zwei repräsentative Beispiele aus dem Bereich der „Serious Computer Games“ mit der VRT in der Medizin vor.

Am Ende der Vorlesung werden die Zuhörenden einen Einblick gewonnen haben, welche Methodenansätze der VR-Techniken zur Herbeiführung des Therapie- bzw. Lernerfolgs zur Verfügung stehen und wo aktuell die Perspektiven und Grenzen liegen.

Dr. rer. biol. hum. André Mastmeyer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bereichs Medizinische Bildverarbeitung am Institut für Medizinische Informatik der Sektion MINT an der Universität zu Lübeck.

(Habilitation im Fachgebiet Medizinische Informatik)

Dr. rer. biol. hum. André Mastmeyer