Website
Aktuelles
Mittwoch, 15.12.2021

Universität

Podcast GEDANKENSPRÜNGE

Der Podcast wird von den Lübecker Hochschulen produziert

Folge 8: „Wahrheit“

„Echt wahr!“ – so lautet der aktuelle Themenkomplex unseres Podcasts. Doch was ist das eigentlich: Wahrheit? Gibt es eine allgemeingültige oder ist sie für jeden individuell auslegbar? Wer legt fest, was wahr ist? Und wie verhält es sich im Gegensatz dazu mit der Lüge? Wo ist die Grenze zwischen „ein bisschen Schummeln“ und Fake News? Eine Philosophin, eine Musikpädagogin, ein Informatiker und ein Medizinhistoriker diskutieren hierüber in der spannenden achten Folge der „Gedankensprünge“.

Prof. Dr. Stefan Krause forscht zur Ausbreitung von Falschnachrichten. Die tägliche Forschungsarbeit des Informatikers an der TH Lübeck überschneidet sich oft mit den Naturwissenschaften. Dynamiken, die Verhaltensveränderungen in Gruppen bei Tieren bewirken, leitet er auf das Verhalten von Menschen in Sozialen Medien ab.

„Auf welche Wahrheit einigen wir uns in der Gesellschaft?“: Diese Frage interessiert Prof. Dr. Cornelius Borck, den Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung an der Universität zu Lübeck. Mit ihm diskutieren wir darüber, ob wahr ist, was wir gut begründen können oder nur das, was wir in Studien beweisen können. Zudem spielt der Zweifel eine zentrale Rolle für die Frage nach der Wahrheit, indem er die Kriterien unserer Urteile unter die Lupe nimmt.

Zur „Kreativität des Zweifels“ forscht Dr. Heidi Salaverría, freie Philosophin aus Hamburg. 

„Kann Musik zur Wahrheitsfindung beitragen?“, wollen wir schließlich von Prof. Dr. Annette Ziegenmeyer wissen. Die Musikpädagogin von der Musikhochschule Lübeck untersucht u.a. die Bedeutung von Musikangeboten für die Ausgestaltung des Strafvollzugs und als Unterstützung des Vollzugsziels.

Unter der Moderation von Vivian Upmann, Pressesprecherin der Universität zu Lübeck, beleuchtet der Podcast von Lübeck hoch 3 einmal monatlich Themen der Forschung, Kultur und Gesellschaft. Geladen sind jeweils Vertreter*innen der drei am Projekt beteiligten Hochschulen (Musikhochschule Lübeck, Technische Hochschule Lübeck und Universität zu Lübeck) und je nach Thema ein*e Expert*in als Gast.

Der Podcast steht über die Website und alle gängigen Plattformen zum Abruf bereit. Die 45-minütigen Folgen gehen jeweils mittwochs zur Monatsmitte um 12 Uhr online, die achte zum Thema „Wahrheit“ am 15. Dezember 2021. Im Themenblock „Echt wahr!“ warten Anfang des Jahres noch die Themen „Bewahren“, „Wahrzeichen“ und „Wahre Ware“ auf die Hörerinnen und Hörer.

Wissenstransfer, wechselseitiger Dialog und neue Ideen – dafür steht Lübeck hoch 3. Den eigenen Podcast sehen die Initiatorinnen und Vertreter der drei Hochschulen als wichtigen Baustein, um den Diskurs mit der Gesellschaft über Wissenschaft und Kultur anzuregen.

Die Diskussionsrunde in Folge 8:

Prof. Dr. Cornelius Borck ist Professor für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Naturwissenschaften und Direktor des Instituts für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, Universität zu Lübeck. Das Thema Wahrheit beschäftigt ihn zum Beispiel bei seinen Untersuchungen zu Medikamentenversuchen in Psychiatrien und Heimen Schleswig-Holsteins von 1949 bis 1975 oder beim Umgang mit Nichtwissen in der Pandemie.

Prof. Dr. Stefan Krause ist im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der Technischen Hochschule Lübeck tätig. Der Informatiker Prof. Dr. Stefan Krause interessiert sich in seiner Forschung für kollektives Verhalten bei Tieren und Menschen. Dabei geht es z.B. um die Frage, welchen Einfluss die Gruppe auf das Verhalten, die Entscheidungen und, speziell beim Menschen, die Ansichten der einzelnen Gruppenmitglieder haben kann.

Prof. Dr. Annette Ziegenmeyer ist Musikpädagogin an der Musikhochschule Lübeck. „Wahrheit“ ist in der Pädagogik wie auch in der Kunst ein vielfältig diskutierter Begriff: Das Leitbild des „Wahren, Schönen und Guten“ hat lange Zeit die westliche Kultur geprägt. Die Wissenschaftlerin, die ihre künstlerische Ausbildung im Hauptfach Blockflöte absolvierte und in der Historischen Musikwissenschaft promovierte, forscht aktuell zur Bedeutung von Musikangeboten für die Ausgestaltung des Strafvollzugs.

Dr. Heidi Salaverría ist freie Philosophin und Kulturschaffende. Sie forscht zur Kreativität des Zweifels. Der Zweifel spielt auch für die Frage nach der Wahrheit eine zentrale Rolle, indem er die Kriterien unserer Urteile unter die Lupe nimmt. Dabei erweist sich, dass unsere Urteils-Kriterien nicht neutral und freischwebend sind, sondern Kinder ihrer Zeit. Wir hängen Wahrheit und Politik miteinander zusammen?

Die Moderatorin:

Vivian Upmann ist seit Beginn des Jahres 2021 Pressesprecherin der Universität zu Lübeck und Leiterin des Referats Kommunikation. Als erfahrene Nachrichtenjournalistin, TV-Korrespondentin und Journalismus-Dozentin hat Vivian Upmann in den vergangenen Jahren ihrer Berufstätigkeit ein ausgeprägtes Gespür für gute Geschichten ausbilden können. Dem Mikrofon ist sie treu geblieben und sie moderiert heute vor allem Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Wissenschaft, Politik und Digitales. Auf die Podcast-Moderation freut sie sich insbesondere, „weil spannende Gespräche mit Expertinnen und Experten aus so unterschiedlichen Bereichen entstehen können.“

Prof. Stefan Krause

Prof. Cornelius Borck

Dr. Heidi Salaverria

Prof. Annette Ziegemeyer