Website
Aktuelles
Freitag, 30.04.2021

Lehre

Das sind die beliebtesten Lehrveranstaltungen

(Foto: Luisella Planeta Leoni / Pixabay)

Evaluation des Wintersemsters 2020 / 2021: Spitzenplätze vergeben

Mittlerweile wird seit über einem Jahr unter Pandemiebedingungen gelehrt und gelernt – ganz überwiegend online und mit digitalen Kommunikationstools. Wie bereits im vergangenen Sommer, konnte auch im Wintersemester 2020 / 2021 die hohe Lehrqualität an der Universität zu Lübeck erhalten werden - dies bestätigt der Evaluationsbericht. Die Studierenden haben sich mit einer Rücklaufquote von rund 43 Prozent an der Evaluation beteiligt, die flächendeckend alle Kurse umfasste. Sie bewerteten die Lehrveranstaltungen insgesamt mit "gut" (Mittelwert 2,1 auf einer Schulnotenskala von 1-6).

Die beste Gesamtbewertung – eine Note von 1,0 – konnten gleich vier Kurse einholen:

- Gesund durchs Studium, durchgeführt von Prof. Dr. med. Edgar Voltmer, Dr. med. Maria Raili Noftz, Dr. med. Imke Weyers, Lina Drews, Erik Jentzen, Mahmoud Kasem, Julia Keddig, Katrin Ulrike Obst, Susen Köslich-Strumann, Lars Woisin

- Notfallmedizin und Notarztwagenpraktikum, durchgeführt von Prof. Dr. med. Carla Nau, Dr. med. Frank Hackmann, Dr. med. Holger Maurer, Jessica Gilmore, André Janssen und Samuel Löning

- Psychopathologie, durchgeführt von Prof. Dr. rer. nat. Frieder Paulus und Dr. rer. nat. Claudia Lange

- Verkehrspsychologie, durchgeführt von Dr. rer. hum. biol. Andreas Sprenger

"Herzlichen Glückwunsch an alle Dozierenden", sagt Linda Brüheim, Referatsleitung Qualitäts- und Organisationsentwicklung. "Dass gleich mehrere Kurse mit 1,0 bewertet wurden, ist nochmal eine Steigerung zu den Spitzenbewertungen der Vorjahre und gerade in der Pandemiesituation eine herausragende Leistung." Sie freue es besonders, dass zwei Kurse studentische Beteiligung in den Lehrenden-Teams haben und dass die eigene Gesundheitsförderung der Studierenden platziert ist – "sie ist in diesen Zeiten wichtiger denn je", sagt Brüheim. 

Plätze für Erstis

"Wir freuen uns sehr über diese positive Rückmeldung der Studierenden zum interdisziplinären Wahlfach", sagt Prof. Dr. med. Edgar Voltmer, der mit seinem Team die Veranstaltung „Gesund durchs Studium“ anbietet. Die Plätze für das Fach seien sehr bewusst nur an Erstsemester vergeben worden, um für diese in der zunächst in Präsenz durchgeführten Veranstaltung das Ankommen und Kennenlernen zu fördern.

Dies wurde in den Freitextkommentaren ausdrücklich geschätzt und die am Ende doch notwendige Umstellung auf ein digitales Format als bedauerliche Einschränkung empfunden. Die „tolle und abwechslungsreiche Themenauswahl“ aus Basics (Bewegung, Ernährung), studiumsbezogener Stressbewältigung und sensibleren Themen (sexuelle Gesundheit) sowie der „offene Umgang von Dozierenden mit den Studenten“ und die Gelegenheit für „persönliche Beiträge, kleine Diskussionen zu den Themen und der Austausch mit den Mitstudierenden“ wurden sehr geschätzt.

Persönliche Atmosphäre

Auch Prof. Dr. Frieder Paulus ist von der sehr guten Bewertung des Wahlfachs Psychopathologie begeistert: "Es freut uns sehr, dass die Veranstaltung so gut angekommen ist! Unsere Lehre lebt sehr stark von der persönlichen und vertrauensvollen Atmosphäre, der intensiven fachlichen Diskussion mit unseren Dozierenden und dem direkten Kontakt zu Patientinnen und Patienten, der aktuell leider nur eingeschränkt stattfinden kann", sagt Paulus. Das ansatzweise in der Online-Lehre möglich zu machen, habe ihn und seine Kolleg*innen viel Arbeit und Kopfzerbrechen bereitet - dies sei nur durch die ausgezeichnete und motivierte Teamarbeit möglich.

"Großer Dank geht natürlich auch an die Studierenden, die trotz der eingeschränkten Möglichkeiten motiviert dabei sind", sagt Dr. rer. nat. Claudia Lange, die ebenfalls für das Wahlfach Psychopathologie verantwortlich ist.

Die genauen Ergebnisse können online angeschaut werden. Die nächste reguläre Semesterevaluation wird im Juni starten.