Website
Zertifikate

Hochschuldidaktische Zertifikate

Sie haben einen hohen Qualitätsanspruch an Ihre Lehre? Sie wünschen sich Impulse zur Weiterentwicklung Ihrer Lehrveranstaltung?

Wir betrachten uns als Partner für alle Lehrenden: Professuren ebenso wie Habilitierende, Promovierende, wissenschaftlichen Nachwuchs und auch Studierende, die als Tutorinnen und Tutoren tätig sein wollen, oder tätig sind.

Unser hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm ist durch die deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik und des MedizinDidaktikNetz akkreditiert. In unserem Programm bieten wir Ihnen kompetenzorientierte1 didaktische Fortbildungen in einem offenen Kurssystem an. In diesem Programm werden innovative Maßstäbe für die zukünftige Hochschuldidaktik und akademische Personalentwicklung gesetzt.

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Es können folgende hochschuldidaktische Zertifikate erworben werden

  • HD I:               36 AE   =         6 Micro-Kurse
  • HD  II:           132 AE   =  ca. 11 Kurse
  • HD III:           224 AE   =  ca. 20 Kurse
  • HD III-SoTL:   224 AE   =  ca. 12 Kurse und Beforschung der eigenen Lehre inkl. abschließender Publikation im Rahmen der AG Scholarship of Teaching and Learning

Die Grundlagen unseres kompetenzorientierten Kursprogramms liegen in der konstruktivistischen, aufgabenberücksichtigenden Lehr-Kompetenz-Forschungen1. Dabei setzt sich die Lehrkompetenz aus sieben Kompetenzbereichen zusammen:

Didaktik-Kompetenz | Methoden-Kompetenz | Medien-Kompetenz | Prüfungs-Kompetenz | Vielfalts-Kompetenz | Leitungs-Kompetenz | Persönlichkeits-Kompetenz

Die Zuordnung der Kurse zu den Kompetenzbereichen ist in der Programmbroschüre jeweils kenntlich gemacht und kann über unsere Suchfunktion ermittelt werden [Kompetenzbereiche].

Die Kompetenzbereiche richten sich einerseits an den notwenigen Lehraufgaben und andererseits an den weiteren vielfältigen Aufgaben von Lehrenden im Wissenschaftsbetrieb aus und werden durch insgesamt circa 60 Kurse abgebildet, die von Lehrenden je nach eigenem Kompetenzbedarf frei wählbar sind.

Die Kurse bauen nicht aufeinander auf, sie sind sowohl zeitlich als auch in der Abfolge frei wählbar und richten sich nicht ausschließlich an spezifische Zielgruppen des Lehrkörpers, sie sind offen für alle Interessierten, die in der Lehre tätig sind oder sein wollen.

Die Kurse sind den o.g. Kompetenzbereichen zugeordnet. In allen Kompetenzbereichen finden sich auch fachdidaktische Angebote für die Bereiche Mathematik, MINT und Medizin. Darüber hinaus gibt es Kurse, die über die Kompetenzbereiche hinauswirken, diese werden hier als Kurse der Kategorie Persönlichkeits-Kompetenz benannt.


¹ Fiehn u.a. 2012; Trautwein/Merkt 2012; Heiner 2012; Wildt 2009 (BMBF-Hochschuldidaktik-Forschungsprogramm 2008-2011); Webler 2003; 2011; Brinker 2012; Neueste Lehr-Lernforschungsergebnisse aus eigener BMBF-Hochschuldidaktik-Forschung LeWI 2008-2012, http://www.zhb.tu-dortmund.de/hd/lewi/; Block 2012