Website
Aktuelles zur Schülerakademie

Mathe-Olympiade: Die Sieger der Grundschulen 2016

Siegerinnen und Sieger der Mathematik-Olympiade am 12. März in der Universität zu Lübeck (Foto: LIMa)

Samstag, 12.03.2016

Die Schülerakademie und das Institut für Mathematik der Universität zu Lübeck verzeichnen eine wachsende Teilnahme und Beliebtheit des Wettbewerbs auch bei den Jüngsten


Die ersten Preise bei der 7. Landesrunde Süd der Mathematik-Olympiade 2016 am 12. März in der Universität zu Lübeck errangen: Steffen Dreyer (Klasse 3, Grundschule Sterley, Herzogtum Lauenburg), Luna Bandemer (Klasse 3, Marien-Schule, Lübeck), Mattis Schröder (Klasse 4, Dom-Schule, Lübeck), Christian Viehmann (Klasse 4, Kaland-Schule, Lübeck) und Navid Islam (Klasse 4, Timm-Kröger-Schule, Neumünster).

Die zweiten Preise gingen an Konstantin Höfling (3. Klasse, Grundschule Lütjenmoor, Segeberg), Lars Bülck (3. Klasse, Gartenstadtschule, Neumünster),  Siemen Zielke (3. Klasse, Grundschule Wentorf, Stormarn), Arne Nedderhoff (4. Klasse, Grundschule Malente, Ostholstein), Svenja Sonnemann (4. Klasse, Grundschule Harksheide-Nord, Segeberg), Rike Katharina Albert (4. Klasse, Grundschule Sterley, Herzogtum Lauenburg), Meret Willmer (4. Klasse, Grundschule Malente, Ostholstein), Samuel Schneider (4. Klasse, Gertrud-Lege-Schule, Stormarn), Paul Marquardt (4. Klasse, Paul-Klee-Schule, Lübeck) und Luca Schlüter (4. Klasse, Mühlau-Schule Stormarn).

2008 waren auf Anregung des Instituts für Mathematik der Universität zu Lübeck insgesamt zwölf Schulen beteiligt, im Jahr 2009 machten bereits 16 Schulen bei diesem Wettbewerb mit und 2014 waren schon 24 Lübecker Grundschulen dabei. Zunächst wurde die erste Stufe geschrieben, die Schulrunde. Dabei knobelten im Jahr 2015 etwa 1000 Schülerinnen und Schüler intern an ihrer Schule. Dann folgte die zweite Stufe, die Stadtrunde. Hier schrieben jeweils die fünf besten Schüler zentral an der Paul-Gerhardt-Schule eine 90minütige Klausur, insgesamt knapp 100 Schülerinnen und Schüler.

Nun fand am 12. März 2016 bereits zum siebenten Mal die Landesrunde Süd, die dritte Stufe, in Lübeck statt. Alle Kreise Schleswig-Holsteins südlich des Nord-Ostsee-Kanals konnten ihre besten Schülerinnen und Schüler melden. Die Kreise schickten jeweils 15 für diese Stufe qualifizierte Schüler nach Lübeck. Neben Lübeck waren die Kreise Ostholstein, Neumünster, Segeberg, Herzogtum Lauenburg und Stormarn vertreten.

Bereits kurz nach 9.00 Uhr trafen die ersten Schüler ein und meldeten sich beim Check-in an. Jeder Schüler erhielt einen Mathematik-Olympiaden-Bleistift, Aufkleber und Button sowie ein Namensschild und war so gut für den Wettbewerb ausgestattet. Um 10.00 Uhr ging es dann los: Im Audimax der Universität zu Lübeck schrieben die 85 Schülerinnen und Schüler eine zweistündige Klausur schreiben, in der fünf Aufgaben zu lösen waren.

30 Drittklässler und 55 Viertklässer arbeiteten an den für sie unterschiedlich konzipierten Klausuren. Anschließend wurden sie mit Pizza und Getränken versorgt. Die lange Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde den Kindern mit verschiedenen Spielangeboten drinnen und draußen sowie einem Film verkürzt. Am Nachmittag um 16.00 Uhr fand die von allen mit Spannung erwartete Siegerehrung statt. Alle Schüler erhielten Urkunden und  die besten Schüler dazu Buchpreise. Großzügig unterstützt wurde die Veranstaltung von der Possehl-Stiftung und Google Deutschland.

(Claudia Hahn-Rix)

Samstag, 12.03.2016